Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

Aktuelles

Aktuelle Infos für ältere Menschen in Wehringhausen

Wehringhauser Schnurlos Festival 2017 vom 22. – 24. September auf dem Goldberg

Auch 2017 werden am Bismarckturm an zwei Tagen umsonst und draußen nicht nur regionale Bands präsentiert. Das Quartiersmanagement unterstützt das Projekt im Rahmen der Förderung Wehringhausens als Kreativ.Quartier. In knapp drei Wochen gibt es eine Fortsetzung des „Wehringhauser Schnurlos Festivals“, das bereits im Juni 2016 die Besucher auf den Goldberg

» Mehr erfahren…

Verfügungsfonds kann noch 3591,00 Euro bereitstellen

Im sogenannten Verfügungsfonds der Sozialen Stadt Wehringhausen, aus dem bürgergetragene, stadtteilbezogene und nicht kommerzielle Projekte gefördert werden, sind noch 3591,11 Euro vorhanden. Da die Frist zur Einreichung von Anträgen, die im Lenkungskreis am 4.9. hätten abgestimmt werden müssen, bereits abgelaufen ist, bittet das Quartiersmanagement Projektideen kurzfristig als Antrag oder zunächst

» Mehr erfahren…

Bodelschwinghplatz und Bohne – beide Bauprojekte starten im August

Was lange zusammen mit Bürgern und im Lenkungskreis geplant wurde kommt nun endlich in die Umsetzung! Auf der sogenannten Bohne zwischen der Bahnhofshinterfahrung und der alten Streckenführung der B7 (Wehringhauser Straße) entsteht gegenwärtig der Pumptrack für Inliner, Mountainbiker und BMXer. Daneben wird ein Streetballfeld realisiert. Tischtennisplatten und eine Grünfläche ergänzen

» Mehr erfahren…

Im Spätsommer locken Wehringhauser „umsonst und draußen – Aktionen“!

Anfang September geht es los mit einer Reihe von Veranstaltungen die inzwischen sowohl Traditionscharakter haben, teils aber auch neu sind und sich vielleicht etablieren. Allen gemeinsam ist, dass sie umsonst und draußen stattfinden und das Stadtteilleben für fast jede und jeden bereichern sollten. Los geht es am Samstag, den 2.

» Mehr erfahren…

Karte zu Straßenkunst und Wandbildern in Wehringhausen erscheint am 19.07.

Der Stadtteil Wehringhausen ist in den letzten Jahren für seine Straßenkunstwerke bekannt geworden. Nun gibt ein Flyer samt Karte Auskunft über die Standorte der einzelnen Projekte. Begonnen hat es mit teils unauffälligen Motiven von Künstlern, die heute einen bekannten Namen haben, wenn es um Street Art geht. Kunst am Rande

» Mehr erfahren…

Navigation