Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

Herzlich willkommen beim Quartiersmanagement Wehringhausen

Liebe Wehringhauserinnen und Wehringhauser,

schön, dass Sie den Weg auf unsere Homepage gefunden haben. Wir, das Team vom Quartiersmanagement Wehringhausen heißen Sie herzlich willkommen!

Unser Internetauftritt soll Ihnen die Möglichkeit bieten, sich über die Aktivitäten rund um das Projekt „Soziale Stadt Wehringhausen“ zu informieren.

Weitere Informationen zu aktuellen Themen, können Sie außerdem über unseren Newsletter (nach erfolgter Anmeldung) oder über unsere Facebook Seite (bitte „liken“ und „abonnieren“) erhalten.

Ein wichtiger Baustein unserer Homepage ist der Wehringhauser Kalender. Der Kalender wird von sämtlichen Einrichtungen, Vereinen, Initiativen u.ä. genutzt, um dort die anstehenden, stadtteilbezogenen, Veranstaltungen eigenverantwortlich einzupflegen. Sie sind ein Akteur oder eine Akteurin in Wehringhausen und haben noch keinen Zugang zu unserem Kalender? Kein Problem! Melden Sie sich hierzu gerne bei uns, um einen entsprechenden Editoren Zugang zum Kalender zu erhalten. Wehringhausen lebt schließlich von seinen Bürgern, dem Austausch und dem vielfältigen Veranstaltungsangebot!

Kommen Sie bei Rückfragen, Anregungen und Interesse am Austausch gerne auf uns zu.

Viel Spaß beim Lesen wünscht
Ihr Team vom Quartiersmanagement Wehringhausen

Kundenumfrage für ein neues Geschäft

Das Quartiersmanagement ist aktiv dabei die Händler und dadurch das Warenangebot vor Ort zu unterstützen. Dazu betreiben wir unter anderem ein Leerstandsmanagement. Gründer, Kreative und Umzugswillige, die sich für Wehringhausen als Standort interessieren, melden sich bei uns auf der Suche nach verfügbaren Läden und Kontakten. Dabei helfen wir weiter. Hierbei sind wir z.B. auch im engen Kontakt mit der Händlergemeinschaft Wir in Wehringhausen e.V. und den lokalen Vermietern. Einige neue Läden haben sich in den letzten Wochen angesiedelt. Weitere könnten folgen.

Aktuell gibt es eine Gründung, für die durch eine Marktumfrage die Potentiale eines „Unverpacktladens“ in Wehringhausen herausgefunden werden sollen. Wir bitten um Teilnahme (ca. 3 – 5 Minuten) und Weiterleitung.

Hier geht es zur Umfrage:

https://www.survio.com/survey/d/O8K1M6J9S5H9G5Y2J

Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. – Neues Förderprogramm der Landesregierung fördert „was verbindet“

Bis zum Jahr 2022 will die Landesregierung Nordrhein-Westfalens mit einem seit 2018 existierenden Landesförderprogramm, die vielfältige Heimat in NRW fördern und stärken – hierzu stehen rund 150 Millionen Euro zur Verfügung.

Das Förderprogramm soll der Gestaltung der Heimat vor Ort, in Städten, Gemeinden und in den Regionen dienen. Daher sind insbesondere einzelne Projekte und Maßnahmen zur Stiftung, Stärkung und Erhalt lokaler Identität, die Gemeinschaft stärken und Menschen miteinander verbinden Gegenstand der Förderung.

Um die unterschiedlichen Ansätze zu kanalisieren wurden fünf unterschiedliche Elemente zur Förderung geschaffen:

  • Heimat-Scheck
  • Heimat-Preis
  • Heimat-Werkstatt
  • Heimat-Fonds
  • Heimat-Zeugnis

Der Heimat – Scheck bietet sich für lokale Initiativen an, um kleinere Projekte zu fördern. Wir haben ihn daher als Fördermöglichkeit in den Newsletter aufgenommen.  Info zu den anderen Förderungen gibt es hier:

Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Heimatförderprogramm

Heimat-Scheck

Der „Heimat-Scheck“ gilt als der Möglichmacher und soll besonders gute Ideen und kleinen Projekte, die nicht viel Geld kosten, jedoch einen großen Mehrwert in der Sache versprechen. Der Aufwand für die Antragstellung und der Verwendungsnachweis werden auf ein Minimum reduziert, so dass Motivation sofort in Taten umgesetzt werden kann. Gefördert werden können Maßnahmen, die sich mit dem Thema Heimat und Heimatgeschichte im Zusammenhang mit lokalen und regionalen Inhalten befassen.

Förderungswürdig sind beispielsweise

  • Publikationen
  • Veranstaltungen
  • Ausstellungen
  • Anschaffung und Instandsetzung von Ausstellungsmobiliar,
  • Technik zur Präsentation von Heimatgeschichte
  • die Entwicklung und Umsetzung neuer Darstellungsformen
  • Wegweiser und Informationstafeln
  • auch andere Maßnahmen, die geeignet sind, Menschen für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern, ohne dabei andere auszugrenzen kommen für die Förderung in Betracht

Zuwendungsvoraussetzungen

Gefördert werden Vorhaben

  • mit 2.000 Euro oder mehr förderfähigen Ausgaben (über 2.000€ hinausgehende Kosten müssen vom Fördernehmer selbst erbracht werden)
  • die in Nordrhein-Westfalen durchgeführt werden
  • bis zum 31. Dezember des jeweiligen Haushaltsjahres abgeschlossen werden können
  • für die keine andere öffentliche Förderung gewährt wird (keine Doppelförderung)

Art und Umfang, Höhe der Zuwendung

  • jährlich 1.000 Heimat-Schecks à 2.000 Euro
  • Zuwendung wird als Festbetragsfinanzierung in Höhe von 2 000 Euro je Maßnahme bewilligt
  • Zuwendung wird grundsätzlich als zweckgebundener Zuschuss gewährt.
  • Zuwendungsfähig sind nur Ausgaben, die durch Maßnahmen verursacht werden, die keine Aufwendungen für regelmäßige Tätigkeit des Vereins oder der Organisation darstellen
  • insbesondere laufende Betriebs- und Personalkosten sind nicht zuwendungsfähig.

Fristen

  • Richtlinie tritt am Tag nach der Veröffentlichung in Kraft und am 31. Dezember 2022 außer Kraft
  • Mit der Maßnahme darf erst mit der Bekanntgabe des Bewilligungsbescheides begonnen werden (muss so in Antragsstellung bestätigt werden)
  • Geförderte Vorhaben müssen bis zum 31. Dezember des jeweiligen Haushaltsjahres abgeschlossen werden (daher empfiehlt sich eine frühe Antragsstellung)

AnsprechpartnerInnen  

Lena-Sophie Benninghoff

Seibertzstr. 2
59821 Arnsberg

Telefon 02931 82-3450
ed.wr1545143528n.gre1545143528bsnra1545143528-gerz1545143528eb@gn1545143528uredr1545143528eof-t1545143528amieh1545143528

Jasmin Daehmlow

Seibertzstr. 2
59821 Arnsberg

Telefon 02931 82-2834
ed.wr1545143528n.gre1545143528bsnra1545143528-gerz1545143528eb@gn1545143528uredr1545143528eof-t1545143528amieh1545143528

Förderrichtlinie „Heimat-Scheck“

Förderung „Heimat-Scheck online beantragen: www.heimatfoerderung.nrw/onlineantrag

Weitere Informationen zum Verfahren siehe: Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Heimatförderprogramm

Wir helfen beim Start in Wehringhausen – Läden, Kontakte & Tipps aus einer Hand

Das Quartiersmanagement Wehringhausen kümmert sich unter anderem um die Sicherung der Gewerbeangebote vor Ort und unterstützt Gewerbetreibende bei der Suche nach geeigneten Ladenlokalen. Dazu haben wir enge Kontakte zu Eigentümern und Gewerbetreibenden geknüpft und können entsprechende Kontakte herstellen.

Wir beraten interessierte Gewerbetreibende, Kreativschaffende oder Gründer bei der Suche nach einem Ladenlokal oder einer geeigneten Räumlichkeit.

Wir stellen Kontakte her zum Eigentümer, der Händlergemeinschaft „Wir in Wehringhausen“ und geben Hinweise zu Genehmigungsverfahren.

Sie finden auf dieser Seite einige Exposees über zur Verfügung stehende Ladenlokale. Wir verfügen auch über darüberhinausgehende Informationen zu leer stehenden Gewerberäumen. Sprechen Sie uns einfach an: Telefon: 02331 3735266 | E-Mail: ed.ne1545143528suahg1545143528nirhe1545143528w-mq@1545143528maet1545143528




Leuchtendes Wehringhausen

Am 07.12.2018 ist es soweit und „Leuchtendes Wehringhausen“, organisiert von der Händlergemeinschaft „Wir in Wehringhausen e.V.“,  findet wieder statt.

Viele Geschäfte werden an diesem Tag bis 20.00 Uhr geöffnet haben und auf der Lange Str./ dem Wilhelmsplatz wird für Klein und Groß einiges angeboten.

Auch das Quartiersmanagement wird von 17.00 -20.00 Uhr mit frischen Waffeln, Samowar (eine besondere Teemaschine) und weihnachtlicher Stimmung, im Stadtteilladen, vertreten sein.

Wir freuen uns auf viele Besucher und einen tollen Austausch!

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.facebook.com/events/350551752185549/

Verein „Kunst vor Ort“ erhält Auszeichnung

Langeweile? Nichts zu tun? Alle Apps schon durch? Bunte Ideen im Kopf?

Dann nichts wie hin auf die Homepage von Kunst vor Ort und dann raus zum Kunst- und Kreativprojekt!

Der in Wehringhausen ansässige Verein hat einen bunten und umfangreichen Internetauftritt, der über bevorstehende und bereits abgeschlossene Kunstprojekte für Kinder und Jugendliche informiert.

Kunst vor Ort ist nicht nur ein Verein mit vielen engagierten und kreativen Köpfen, sondern er wurde auch durch die Westfalen-Initiative als Starterprojekt im Wettbewerb “WestfalenBeweger”  ausgezeichnet!

„Kunst kombiniert mit einem jugendpädagogischen Ansatz, der nicht mit erhobenem Zeigefinger daherkommt, das ist eine überzeugende Idee, die mit einfachen und unkomplizierten Methoden direkten Kontakt aufbaut“, freut sich Dr. Karl-Heinrich Sümmermann über die seit zwei Jahren erfolgreiche Innovation in Hagen.

Wir gratulieren herzlich!

Hier ist die Homepage von Kunst vor Ort verlinkt

Save the Dates – Veranstaltungen in Wehringhausen 2019

Bereits jetzt planen viele Veranstalter von Festen, „umsonst und draußen“- Aktionen und Projekten das Jahr 2019. Das Quartiersmangement hat zur Vermeidung von kontraproduktiven Terminkollisionen unter den bekannten Veranstaltern eine Terminabfrage gemacht, die bereits jetzt ein wenig Vorfreude auf das nächste Jahr aufkommen lassen könnte.

Sollten Sie selbst eine öffentliche Veranstaltung planen und suchen dafür noch einen guten Termin, der auch in der Gesamtstadt nicht von anderen Veranstaltungen belegt ist oder brauchen Tipps zur Organisation und Genehmigung, dann können Sie sich gerne im Quartiersmanagement Wehringhausen melden.

Hier die geplanten Termine 2019 zum Vormerken (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Sonntag, 27. Januar, 11 Uhr:
Familiengottesdienst in der Pauluskirche, ab 12.30 Uhr, Trödelmarkt, Gemeindehaus Borsigstr. 11 (Evangelische Paulusgemeinde)

Samstag, 23. März, 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr:
Gemeindehaus Borsigstr. 11, Familientag mit Kindersachenbörse (Evangelische Paulusgemeinde)

Samstag, 01.Juni 2019, ca. 14 – 18 Uhr:
Kinderfest auf dem Bodelschwinghplatz, Veranstalter: SJD, Die Falken

Samstag, 15.Juni 2019:
Sommerfest der Hagener Tiertafel e.V. auf dem Bodelschwinghplatz

Freitag, 28. Juni, bis Sonntag 30. Juni 2019:
Gemeindefest an der Pauluskirche, Gutenbergstr. 18 (Evangelische Paulusgemeinde)

Sonntag, 30. Juni 2019:
Tag der offenen Hinterhöfe (Roter Stern Wehringhausen e.V.)

FR-SO, 16. – 18.08.2019:
Wehringhauser Schnurlos Festival am Bismarckturm (Musik umsonst und draußen)

Samstag, 24.08.2019:
ANTIFA-Turnier auf der Waldlust (Fußballturnier mit Rahmenprogramm, Roter Stern Wehringhausen)

Samstag, 31.08.2019:
Nacht der langen Tische (Straßenfest, umsonst und draußen, Handwerker- und Händlergemeinschaft Wir in Wehringhausen e.V.)

 

Made in Wehringhausen – nachhaltige Mode aus PET-Flaschen in der Turnhalle

Das Projekt MADE IN WEHRINGHAUSEN wurde von Chandra Prakash Jha, Inhaber des nachhaltigen Modelabels Cocccon ins Leben gerufen. Die Teilnehmerinnen erleben in Wehringhausen hautnah wie Modebusiness und Umweltbewusstsein verstrickt sind. Finanziert und gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und im Rahmen des Programms Kreativ.Quartiere Ruhr, einem Projekt der ecce GmbH, durchgeführt.

Die drei geplanten Workshops für Kinder, Jugendliche und Eltern standen unter dem Motto kennenlernen / kreativ sein / kochen / kapieren“ und es ging um Mode und Recycling. Dabei stand die Verbindung von Mode und Müllvermeidung – wie etwa die Aufarbeitung von alten Sachen – im Vordergrund. Ziel war es die TeilnehmerInnen dazu zu sensibilisieren, dass es sich bei den unscheinbaren Materialien um einen wertvollen Rohstoff handelt, der sogar den kreativen Geist beflügelt kann. Es wurden gemeinsam Designs für T-Shirts aus recyceltem Plastik entworfen und der vermeintliche Müll wurde zu kreativen extravaganten Outfits die am 06. Oktober 2018 bei einer Fashion Show gemeinsam mit professionellen Models dem Publikum prasentiert wurden. (mehr …)

Sauberkeitsaktion mit Kindern am Bodelschwinghplatz

Die KollegenInnen in der aufsuchenden Arbeit der Diakonie Mark-Ruhr werden in Kooperation mit dem Grünen Stern und der HEB eine Sauberkeitsaktion am Bodelschwinghplatz starten. Im Folgenden teilen die Veranstalter mit:

„Bist du zwischen 6 und 10 Jahre alt?

Möchtest du, dass deine Stadt schöner und sauber aussieht und bist du bereit, dazu selbst beizutragen? Willst du wissen, warum so viel Müll nicht dort landet, wo er hin gehört und was man mit Abfällen machen kann?

Dann bist du genau richtig bei uns!!!
(mehr …)

089magazin wehringhausen

Dieses Magazin ist Ihnen bestimmt schon in die Hände gefallen, wenn sie…

1. Wehringhauser sind

2. der Kreativszene angehören

3. wie zahlreiche Menschen vor Ihnen, an der Auslage nicht vorbeigehen konnten

Das 089magazin wehringhausen ist in aller Munde, da es so gekonnt, bunt und authentisch ein Stück Wehringhausen repräsentiert. Dahinter steht die Kommunikationsdesignerin Natalie Potulski die dieses Magazin als Abschlussarbeit ihres Studiums entwickelt hat.

„Ich wollte keine überzuckerte Imagebroschüre erstellen. Es sollte kein Blatt werden das nur die schönen Seiten Wehringhausens zeigt, denn es gibt hier auch viele Baustellen, aber der Fokus sollte darauf liegen, dass jeder was dafür tun kann, dass es hier noch schöner wird!“ (mehr …)

Befragung Projekt „GEWINN Hagen“

Wie geht es Ihnen?

Im Rahmen des Präventions- und Gesundheitsförderungsprojektes „GEWINN Hagen“ (Integrierte Kommunale GEsundheitsförderung WehrINghauseN in Hagen) findet am Montag, den 22.10.2018 von 09:15-11:00 Uhr rund um den Wilhelmsplatz in Wehringhausen, eine Bürgerbefragung statt.

„GEWINN Hagen“ soll die Gesundheit der Wehringhauser voran bringen. Ihre Bedürfnisse sind die Grundlage für entstehende Angebote!

Mit Hilfe von Studierenden der Hochschule für Gesundheit Bochum wollen die Projektleiter Richard Matzke und Malina König herausfinden,

  •  wie es den Bewohnern in Wehringhausen geht,
  •  was sie bereits für Ihre Gesundheit machen und
  •  was ihnen in Wehringhausen an Angeboten fehlt?

Die Befragung wird durchgeführt, um die Bedürfnisse der Bewohner dieses Stadtteiles zu analysieren, sodass in den nächsten zwei Jahren neue Gesundheitsangebote in Wehringhausen daran ausgerichtet und gestaltet werden können.

Das Interview dauert ca. 5 Minuten und wird anonymisiert.

Sind Sie dabei? Dann freuen sich die Verantwortlichen, Sie auf dem Wilhemsplatz zu sprechen!

Weitere Informationen erhalten Sie auch in dem folgenden Zeitungsartikel:

https://www.wp.de/staedte/hagen/uebergewicht-diese-frau-soll-hagen-wieder-gesuender-machen-id215709869.html

 

 

Update Wilhelmsplatz

Es tut sich was auf dem Wilhelmsplatz!

Heute wurden die Asphaltierungsarbeiten rund um das Trafohäuschen abgeschlossen. Auch der Bauzaun soll noch in dieser Woche abgebaut werden.

 

Der Bodelschwinghplatz ist eröffnet

Es ist geschafft!

Nach einem intensiven Bürgerbeteiligungsprozess und anschließender (einjähriger) Bauphase, konnte der Bodelschwinghplatz am 31.08.2018 mit einem schönen Rahmenprogramm eröffnet werden. Das Quartiersmanagement freut sich, dass zahlreiche Bürger die Eröffnung des Platzes zum Anlass genommen haben um den Platz zu besichtigen und sich untereinander auszutauschen.

Neben vielen anderen helfenden Händen, wurde die Eröffnung vor allem durch die Unterstützung der Diakonie, der Paulusgemeinde und der Moscheegemeinde zu einem Erfolg!Herzlichen Dank!

Neueröffnung des Bodelschwinghplatzes

Am Freitag, den 31.08. ab 15:00 Uhr wird der Bodelschwinghplatz in Wehringhausen nach ca. einjähriger Umbauphase wieder eröffnet.

Der zentrale Platz, der mit dem historischen Drei Kaiser-Brunnen das ehemalige Zentrum Wehringhausens darstellte, wird am Freitag, 31.08. von 15 – 17 Uhr im Rahmen einer Eröffnungsveranstaltung, zu der alle Bürger eingeladen sind, eröffnet.

Die Stadtverwaltung und das Quartiersmanagement Wehringhausen haben zusammen mit einigen Initiativen ein Rahmenprogramm organisiert, das Eröffnungsreden des Oberbürgermeisters und des leitenden Architekten, sowie Musik von Qu Rock, ein Kinderprogramm und Essenstände beinhalten wird:

Die Diakonie Mark-Ruhr bietet ein Kinderprogramm und Kuchen an. Auch das Spielmobil der Stadt sorgt für Spielmöglichkeiten. Das Modeprojekt „Made in Wehringhausen“ stellt sich bei der Eröffnung erstmalig vor und bietet eine Tombola und „malen“ an. Die am Bodelschwinghplatz ansässige Moscheegemeinde sorgt für das leibliche Wohl. Die evangelische Paulusgemeinde versorgt die Gäste mit Kaffee. Der grüne Stern Wehringhausen stellt sein urban gardening – Projekt und einige neun Partner vor. (mehr …)

Wehringhauser Schnurlos Festival 2018

Ein Musikfestival „umsonst & draußen“ am Bismarck-Turm auf dem Goldberg über den Dächern von Hagen-Wehringhausen in wunderbarer Umgebung mit Livemusik-Programm am Freitag und Samstag ab 17:00 Uhr!

Die Besonderheit des Festivals ist, dass die Bühne „schnurlos“ betrieben wird; sprich: Alle Lautsprecher und sonstige Bühnengeräte werden mit Batterien / Akkus laufen. Mit kleiner Anlage.  Das bedeutet natürlich auch, dass das Festival relativ leise wird. Allerdings wird es kein reines Singer / Songwriter – Festival, sondern es werden auch E-Gitarren crunchen und Synthesizer sounden – je bunter, desto besser! Und vor der Bühne wird es auf jeden Fall wieder tanzbar laut! Genre-übergreifend. (mehr …)

Großes Interesse an der „Bohne“ und dem Pumptrack

Der Pumptrack an der Wehringhauser Straße zieht immer wieder das Interesse auf sich. Neben der Lokalpolitik haben auch Gruppen von Studierenden, Delegationen von Stadtplanungsämtern anderer Städte und auch die Presse Interesse an der Fläche.

Das innovative Konzept und die multifunktionale Nutzbarkeit sind wesentliche Gründe des Besuchs, denn ein Pumptrack in Vollasphaltbauweise ist noch selten anzutreffen in Deutschland. Zusammen mit einer städtischen Mitarbeiterin stand Maik Schumacher vom Quartiersmanagement Wehringhausen beispielsweise der Delegation aus Rheinberg Rede und Antwort zur Nutzbarkeit der Fläche.

Zeitgleich interessierte sich auch ein WDR-TV-Team für die Fläche und das Umfeld rund um die Wehringhauser Straße und wollte die teils kritisch gesehene Situation dort skizzieren.

Während der Pumptrack als Investition durchweg als innovativ und hilfreich angesehen wurde, äußerten sich die Besucher unterschiedlich zur räumlichen Nähe von Pumptrack und „Szenetreff“. Eine wirklich bedrohliche Lage wurde nicht gesehen. (mehr …)

Bezirksvertretung Mitte spendet Krippenwagen

Die Freude bei den neun Kindern und drei Mitarbeiterinnen der Großtagespflegestelle „Grashüpfer am Wilhelmsplatz“ in Hagen-Wehringhausen ist groß, denn endlich können sie die Umgebung im Stadtteil erkunden!

Dank der großzügigen Unterstützung der Bezirksvertretung Hagen-Mitte konnte Bezirksbürgermeister Ralf Quardt dem Sozialdienst katholischer Frauen e.V. einen Krippenwagen überreichen, in dem sechs Kinder Platz finden. „Mit dieser Spende möchten wir den Wehringhauser Mitarbeiterinnen der Großtagespflegestelle ermöglichen, mit den Kindern kleinere Ausflüge in den Stadtteil oder zu den Spielplätzen der Region zu unternehmen“, so Ralf Quardt. „Fast täglich werden wir von Passanten auf der Straße angesprochen, die unseren großen Krippenwagen bewundern!“, berichtet Jolanta Kaziukonis, Tagespflegeperson beim SkF Hagen von ihren ersten Erfahrungen mit dem Mobil.

Sobald das Wetter es zulässt, machen sich die Tagesmütter mit den Kindern auf den Weg durch Wehringhausen. „Die Kinder genießen die Fahrt im Wagen sehr und beobachten unterwegs aufmerksam ihre Umgebung“, sagt Lisa-Marie Külpmann, ebenfalls Tagespflegeperson beim SkF Hagen.

Die Großtagespflegestelle des SkF Hagen wurde bereits im März 2018 eröffnet – umso mehr freuen sich nun die Kinder und Tagesmütter, täglich unterwegs sein zu können!

Aufsuchende Arbeit im Bereich des Bodelschwinghplatzes

Das Team der Aufsuchenden Arbeit: Angelina Alaca und Nara Harutyunyan (v.l.). Nicht auf dem Foto: Armin Lauhoff

Der Bodelschwinghplatz in Hagen- Wehringhausen soll nach Abschluss der umfänglichen Umgestaltungsarbeiten zur Nutzung an die Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils übergeben werden. Da das Umfeld des Platzes in der Vergangenheit insbesondere in den Augen der Öffentlichkeit stark durch Problemgruppen wie die regionale Drogenszene, Konsumenten von Alkohol und Zuwanderinnen/Zuwanderer aus Südosteuropa geprägt war, sollen nunmehr mittels aufsuchender Arbeit alle Interessierten aus dem Quartier zur Nutzung des Platzes angeregt werden. 

Hierzu soll unter Einbeziehung bereits vorhandener Netzwerke und schon in der Vergangenheit entwickelter Ideen zum Abschluss des Projektzeitraums eine erste Situations- und Bedarfsanalyse erstellt werden, aus der konkrete Handlungsvorschläge zu formulieren sind.

Die Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter des Projektes suchen die Bürger/innen und Anwohner/innen im Kontext ihrer Lebenswelt und hier insbesondere am Bodelschwinghplatz auf, um auf das Spektrum der Bedürfnisse und konkrete alltägliche Fragen eingehen zu können. (mehr …)

Loner?! – Ein Film über Musik, Musiker und Wehringhausen

Musik ist eine Sprache unseres Stadtteils. So steht es im Wehringhausen-Codex geschrieben. Doch was treibt die Musiker an? Warum ist Wehringhausen ein Ort für Musik und deren Macher?

Der Film von Josh Huff und Nick Placzek befasst sich mit diesen Fragen und ist Teil der Förderung des Kreativ.Quartiers Wehringhausen durch das ecce (european centre for creative economy), das die Entwicklung Wehringhausens als kreatives Quartier unterstützt.

Alle Infos hier:

http://www.loner-film.de/

Wehringhausen.org geht online!

Wehringhausens neues Infoportal nimmt so langsam Formen an: Auf
wehringhausen.org können sich Einrichtungen und Geschäfte mit einem kostenlosen Eintrag präsentieren und ihre Termine veröffentlichen. 

Auf wehringhausen.org kann auch der Wehringhausen-Codex in allen Sprachvarianten gelesen werden. Außerdem liefert die „Wehringhausen-Toolbox“ grafische Hilfsmittel für unkommerzielle Stadtteilprojekte, etwa das schon etablierte Wehringhausen-Herz und die von Postkarten und Postern bekannten Illustrationen.

Die Einrichtung der Internetseite und die grafischen Werkzeuge wurden ebenfalls im Rahmen der KreativQuartiers-Förderung des ecce (s.o.) unterstützt und sollen zur Kommunikation innerhalb und außerhalb des Stadtteils beitragen.

In Kürze wird wehringhausen.org noch um einen Newsbereich/Stadtteilblog erweitert, dessen Inhalte unter Einbezug der Bewohner_innen und Institutionen im Viertel entstehen sollen

Die 5. Stadtteilkonferenz Wehringhausen steht vor der Tür

Am 24. Februar 2018 ist es wieder soweit: Die mittlerweile 5. Stadtteilkonferenz findet im Gemeindezentrum der Pauluskirche von 14 – 17:30 Uhr statt. Weitere Informationen finden Sie im Flyer. In Kürze werden die Flyer auch im Stadtteilgebiet verteilt und ausgelegt.

Wenn Sie als Bürger/in an der Wahl als Lenkungskreismitglied interessiert sind, dann können Sie sich vorab im QM zu den Aufgaben eines Lenkungskreismitglieds informieren. Weitere Infos zum Lenkungskreis Wehringhausen finden Sie hier.

Das Quartiersmanagement freut sich über eine rege Teilnahme von Wehringhauser Bürgerinnen und Bürgern an der Stadtteilkonferenz.

Flyer zur 5. Stadtteilkonferenz 2018

Navigation