Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

Emil-Schumacher- und Janusz-Korczak Grundschule bekommen neue Schulhöfe

Auf den Schulhöfen der Emil-Schumacher- und Janusz-Korczak Grundschule tut sich was.

Am Freitag dem 21.09 fand der zweite Workshop-Termin zum geplanten Umbau der Emil-Schumacher- und der Janusz-Korczak Grundschule statt. Der Umbau der beiden Schulhöfe wurde durch den nach 2017 aufgestockten Förderrahmen, infolge des Stadtteilentwicklungskonzepts, möglich und lässt sich aus den Masterplänen und Spielleitplanung Wehringhausen ableiten.

Die Besonderheit dieser Konzeptentwicklung ist die aktive Beteiligung der Schüler an der Planung. Bei dem ersten Workshoptermin wurden daher mit etwa 40 Kindern der dritten bis vierten Klasse, Vorstellungen und Wünsche für einen zukünftigen Schulhof besprochen und für die weitere Planung aufgenommen.

Bei dem nun veranstalteten Workshop wurden die vorläufigen Ergebnisse des ersten Workshops sowie die Ergebnisse der an beiden Schulen durchgeführten Befragung in Form von ersten Planentwürfen dargestellt. Das Ergebnis wurde von den „kleinen Experten“ – mit kleineren Einschränkungen, die aufgrund des vorhandenen Budgets nicht zu vereinbaren sind – freudig aufgenommen.

Nun müssen die „großen Experten“ der Stadtplanung die Entwürfe auf Hieb und Stichhaltigkeit überprüfen. Hier gilt es Abstandsflächen, Feuerwehrzufahrten und weitere Restriktionen zu beachten. Das Planungsergebnis wurde dem Lenkungskreis am 05.11. vorgestellt.

Mit dem öffentlichen Beschluss (Durchführungsbeschluss) vom 04.12.2018 wurde nun vom Rat der Stadt Hagen die Weichen für das weitere Vorgehen gestellt. So wird der vorhandene Entwurf bis zum 28.02.19 bei Fördergeber eingereicht. Es folgen verschiedenste Gutachten, die für eine erfolgreiche Baumaßnahme von Nöten sind. Anschließend wird die Ausführungsplanung wiederbeauftragt

Nach Bewilligung der Fördermittel wird ab Spätsommer/ Herbst 2019 gerechnet. Mit Vorliegen des Förderbescheides wird die abgestimmte Planung an den Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) übergeben, welcher das Leistungsverzeichnis für die Ausschreibung der Baumaßnahmen aufstellt. Die Submissionsergebnisse für die Bauvorhaben könnten bis Frühjahr 2020 vorliegen, so dass mit den Baumaßnahmen, je nach Witterung und nach Abstimmung mit dem Schulbetrieb, ab Frühjahr 2020 begonnen werden könnte.

 

Navigation