Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

Polypainting in Wehringhausen – Die Kunstwerke des kreativen Verfügungsfondsprojektes im Überblick

Wehringhausen genießt über seine Grenzen hinweg den Ruf eines Ortes des kreativen Tuns. Dieser basiert nicht auf einer Planung, sondern auf dem handeln lokalen Protagonist*innen, sowohl in der Vergangenheit, aber eben insbesondere auch in der Gegenwart! Musik und bildende Kunst, letztere insbesondere auch im öffentlichen Raum, lassen sich im Stadtteil erleben. Das Projekt Polypainting, das durch die Aktiven rund um den Möglichkeitsort „Cepulse“ in der Lange Straße 35 initiert wurde und mit Mitteln des Verfügungsfonds der „Sozialen Stadt Wehringhausen“ realisiert werden konnte, bezieht bei der Gestaltung der 11 unterschiedlichen Flächen im Vorfeld stets Akteure und Protagonisten mit lokalem Bezug ein und schafft so ein nicht nur räumlich lokales Projekt.

Im Folgenden findet sich eine Auflistung der Einzelkunstwerke und -orte mit einer Kurzbeschreibung.

Wer mehr über die Hintergründe erfahren will, kann sich an das Cepulse wenden:

Youtube – Kanal des Cepulse: https://www.youtube.com/@cepulse6308/videos


POLY-PAINTING I:

NAME: PP

GRUPPE: KÜNSTLERPATINNEN

ARTIST: KÜNSTLERPATINNEN

ZIEL: KÜNSTLERPATINNENKOORDINATION
ADRESSE: LANGESTR, HÖHE CHRISTIAN ROLFSSTR
ZUGÄNGLICHKEIT: ÖFFENTLICH ]JEDOCH BEREITS ERSETZT DURCH PPII[

PP 1


POLY-PAINTING II:

NAME: WEHRINGHAUSEN-MASHABEI-SADEH

GRUPPE: ISRAELAUSTAUSCH ]JUGENDGRUPPE SJD-FALKEN-WEHRINGHAUSEN \\ JUGENDGRUPPE KIBBUZ MASHABEI-SADEH[

ARTIST: AYAN WOZNIAK \\ BEIDE GRUPPEN

ZIEL: INTERNATIONALE KOMMUNIKATION, EIN BEGRIFF VON ZUHAUSE UND ANKOMMEN AUF DER REISE
ADRESSE: LANGESTR, HÖHE CHRISTIAN ROLFS
ZUGÄNGLICHKEIT: ÖFFENTLICH ]ERSETZT PPI[
PP2

 


POLY-PAINTING III:

NAME: KI:K.O.:S

GRUPPE: FLUIDE GRUPPE ]ÜBERGREIFENDE PARTIZIPATIONSMÖGLICHKEIT ÜBER EINEN MONAT IM CEPULSE UND BEIM VORHERGEHENDEN CLEANUP[

ARTIST: CHRISTOF GIEBE \ MAREK NAJMAN

ZIEL: AUSEINANDERSETZUNG MIT DEM EIGENEN KONSUMVERHALTEN UND EXEMPLARISCHE ANSÄTZE NACHHALTIGER TRANSFORMATION

ADRESSE: PELMKESTR, HÖHE REIFEN BARTELHEIM

ZUGÄNGLICHKEIT: ÖFFENTLICH

 


POLY-PAINTING IV:

NAME: ES:SAY

GRUPPE: PROTAGONISTINNEN IN UND RUND UM WEHRINGHAUSEN ]OFFENE SCHREIBWERKSTATT IM CEPPULSE, KONZEPTE NICHT FEST TERMINIERT, UM PERSONEN PANDEMIEBEDINGT DIE MÖGLICHKEIT DER EINZELPARTIZIPATION ZU GEBEN[

ARTIST: LUISA OSTHAUS \ JAN PRUß \ LUKAS LANGE

ZIEL: „GEWUSST MACHEN WOLLEN“ VON DER AKTIVEN TEILHABE GESELLSCHAFTLICHER TRANSFORMATION IM QUARTIER

ADRESSE: AUGUSTASTR, ECKE PELMKESTR ]EHEMALIGE WERBETAFEL[
ZUGÄNGLICHKEIT: ÖFFENTLICH

 


POLY-PAINTING V:

NAME: CREW

GRUPPE: ANONYME DIALOGGRUPPE STREETART

ARTIST: ANONYM

ZIEL: NACHHALTIGE KOMMUNIKATION DURCH INTERURBANEN DIALOG
ADRESSE: AUGUSTASTR, ECKE PELMKESTRAßE ]EHEMALIGE WERBETAFEL[
ZUGÄNGLICHKEIT: ÖFFENTLICH


POLY-PAINTING VI:

NAME: MIND]EST[FUTUR

GRUPPE: DIE KIDS

ARTIST: LEVI UND DIE KIDS

ZIEL: ZUKUNFT GESTALTEN \\ GEMEINSAM MIT DEN KIDS WOLLTEN WIR GEMEINSAM GEDANKEN, WÜNSCHE, EMOTIONEN VISUELL GREIFBAR MACHEN
ADRESSE: AUGUSTASTR, ECKE PELMKESTR ]ZAUNELEMENT[
ZUGÄNGLICHKEIT: ÖFFENTLICH


POLY-PAINTING VII:

NAME: N]ORT[

GRUPPE: ALLE PROTAGONISTINNEN, DIE SICH MIT DER THEMATIK URBANE TRANSFORMATION AUSEINANDERSETZEN WOLLEN

ARTIST: CHRISTOF GIEBE \ MAREK NAJMAN
ZIEL: „NICHT.ORTE“ IM AUSSTELLUNGS,- DIALOGFORMAT ENTSCHLÜSSELN \\ URBANE TRANSFORMATION NACHHALTIG NEU DENKEN UND DENKANSTÖßE SETZEN \\ VON DER UMWELT ZUM „UMWELTEN“

ADRESSE: FLUID ]PP BEFINDET SICH AUF KFZ[

ZUGÄNGLICHKEIT: ÖFFENTLICH


POLY-PAINTING VIII:

NAME: RECL]I[AM

GRUPPE: WORKSHOPTEILNEHMERINNEN

ARTIST: WOKSHOPTEILNEHMERINNEN

ZIEL: DAS GEMEINSCHAFTLICHE INDIVIDUUM ]HIER AM BEISPIEL LITERATUR[
ADRESSE: WEHRINGHAUSERSTR 70A
ZUGÄNGLICHKEIT: ÖFFENTLICH


 

POLY-PAINTING IX:

NAME: MH\M

GRUPPE: WORKSHOPTEILNEHMERINNEN

ARTIST: SANDRAGRACIAART

ZIEL: TRANSPARENTER UMGANG MIT MENTALER GESUNDHEIT

ADRESSE: WEHRINGHAUSER STRAßE 70A

ZUGÄNGLICHKEIT: ÖFFENTLICH ]IM LADENLOKAL WETTERGESCHÜTZT, ABER EINSEHBAR[


 

PP X UND XI COMING SOON…

 

 

Leuchtendes Wehringhausen am Freitag, 9.12. entlang der Lange Straße. Das Quartiersmanagement ist im Stadtteilladen dabei.

Die Händler- und Handwerkergemeinschaft „Wir in Wehringhausen e.V.“ veranstaltet nach der Zwangspause der letzen zwei Jahre wieder das „leuchtende Wehringhausen“.  Entlang der Lange Straße und am Wilhelmsplatz gibt es am Fr., 09.12. zwischen 17 und 20 Uhr in und vor den Geschäften Kunst, Musik und Kulinarisches. Die Schaufenster und die Gehwegbereiche vor den Geschäften werden besonders beleuchtet sein, um Besuchern eine adventliche Atmosphäre zum Bummeln durch Wehringhausen zu bieten. Einige Geschäfte und Initiativen bieten darüber hinaus unterschiedliche Aktionen vor Ihren Läden an:

Das Team des Quartiersmanagements ist im Stadttelladen in der Lange Straße 22 ebenfalls dabei. Wir haben Kaffe, Tee und Plätzchen und passend zur Adventszeit einen großen Wunschzettel für Wehringhausen vorbereitet. Wir sind gespannt auf Gespräche, (erfüllbare (-; ) Wünsche und auf alle, die mal „Hallo“ sagen wollen.

Am Wilhelmsplatz nehmen lokale Initiativen, wie die Falken, das Nachhaltigkeitszentrum, der Soziokulturelle Verein am Wilhelmsplatz „Bei Rainer“ teil und bieten auf dem Platz veganes Essen, Kakao, den Wehringhausen Kalender für 6,– Euro, der von der Geschichtsgruppe von Bei Rainer erstellt wurde und Mitmachangebote für Groß und Klein an. Um 18:30 Uhr wird auf dem Platz die Feuershow „Steamfire“ mit Amira Gihan vorgeführt.

Der Chor der Emil-Schumacher-Schule wird im Rahmen der Veranstaltung auftreten um passende Stimmung zu erzeugen.

Der Fairsicherungsladen, Lange Str. 42 grillt Bratwurst im Brötchen.

Im Cepulse, Lange 35, wird ab 17 Uhr elektronische Musik aufgelegt und es kann bei der Gelegenheit die aktuelle Ausstellung der Künstlerin Mina Woszniak mit dem Titel „Knister-Licht“ angesehen werden.

Das Quartiersmanagement Wehringhausen lädt Besucher in den Stadteilladen und bietet neben warmen Getränken und Keksen einen „Wunschzettel für Wehringhausen“ an und tauscht sich mit Besuchern gerne über allerlei Wehringhauser Themen aus.

Der Buchladen Quadrux bietet zusammen mit dem Geschäft „Uhren Schmuck Bradenbrink“ vor der Lange Straße 21 frische Maronen, Stockbrot und Glühwein an.

Gitarrenbauerin Paulina Pruscini öffnet ihre Werkstatt in der Lange Straße 18. Es werden dekorative Holzteelichthalter hergestellt und angeboten.

Tissmer-Orthopädie (Lange Straße 59) schenkt Glühwein aus.

Bei Walther-Schmuck in der Moltkestraße 3 gibt es einen Einblick in das Goldschmiedehandwerk.

Das „Cafe Gegenüber“ bietet in der Lange Straße 40 Grünkohl & Glühwein und der Verein Kunst vor Ort hat sich direkt nebenan auf dem Hof der Lange Straße 42 in ihrer Kreativwerkstatt etwas Besonderes ausgedacht.

Weitere Aktionen entlang der Straße kommen hinzu. Besucher können sich treiben lassen und hier und da beim Bummeln verweilen und sich Bild des Stadtteils, seiner Geschäfte und Initiativen machen!

Termine und Events „umsonst und draußen“ 2023 in Wehringhausen – Veranstaltungskoordination

Das Quartiersmanagement kümmert sich um die Koordination von Veranstaltungsterminen und steht dazu im Kontakt mit diversen Veranstaltern im Stadtteil. Ziel ist einerseits die Bekanntmachung der Termine und andererseits die Vermeidung von Terminkollisionen.

Wer eine öffentliche Veranstaltung plant, kann sich beim Quartiersmanagement melden um die Terminfindung abzustimmen.

Für 2023 sind bereits erste Termine genannt worden:

 

10. Juni 2023:

große Musikveranstaltung angedacht – Wilhelmsplatz und andere Flächen


18. und 19. August 2023:

Wehringhauser Schnurlos Festival am Bismarckturm


09. September 2023:

Veranstaltung des LUTZ / Theater Hagen auf dem Wilhelmsplatz


Weitere Veranstaltungen sind in Planung und werden, sobald feststehend, hier veröffentlicht.

Das Quartiersmanagement ist vom 20.12.2022 bis 01.01.2023 nicht besetzt. Neustart ab dem 02.01.2023

Das Quartiersmanagement ist am 19.12.2022 letztmalig in 2022 erreichbar. Anfragen per E-Mail werden ab dem 02.01.2023 wieder bearbeitet.

Wie bereits angekündigt wird das Quartiersmanagement in 2023 mit reduzierter Stellenzahl fortgesetzt, bleibt aber, wie bisher, von Montag bis Donnerstag erreichbar.

Die Sprechzeiten des Quartiersmanagements im Stadtteilladen (Lange Straße 22) bleiben zunächst erhalten:

MO 09:00 Uhr – 10:30 Uhr
DI 16:00 Uhr – 18:00 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten sind wir am besten per E-Mail oder Anrufbeantworter erreichbar und melden uns gerne auch telefonisch zurück.

Kontakt:

Telefon: 02331 – 3 73 52 66

Anträge für Mittel aus dem Verfügungsfonds für 2023 ab sofort möglich. Erste Antragsfrist: 23.01.2023

Das Nachbarschaftsfest, Ein Musikprojekt, Projekte zur Vernetzung im Quartier, Kultur- und Kunstaktionen, Ein Stadtteilkalender, und vieles andere mehr kann in 2023 durch Mittel des Verfügungsfonds der Sozialen Stadt Wehringhausen gefördert werden.

Für 2023 stehen knapp 22.000 Euro zur Verfügung. Der Lenkungskreis entscheidet in seiner ersten Sitzung 2023 über eingereichte Anträge. Antragstellende müssen Anträge bis zum 23.01.2023 beim Quartiersmanagement einreichen. Damit Antragsteller hinsichtlich der Förderfähigkeit ihrer Antragsideen beraten werden können, raten wir aber zu einer frühzeitigeren Kontaktaufnahme!

Auch nach dem 23.01.2023 können noch Anträge eingereicht werden, diese werden dann jedoch in einer späteren Sitzung abgestimmt.

Wer mehr über die Förderbedingungen erfahren möchte, findet HIER weitere Infos oder meldet sich beim Quartiersmanagement.

Verfügungsfondprojekte 2022 – Ein Rückblick:

2022 wurden insgesamt neun Anträge mit einem Gesamtbudget von knapp 29.000 Euro bewilligt.

Darunter waren Projekte, die sich künstlerisch und kreativ der Kinder- und Jugendarbeit widmeten um hier niederschwellige Mitmachangebote zu schaffen. Musikalische Angebote, betreute Spiel- und Gartenprojekte sowie ein aktives Bewegungsangebot für Kinder aus dem Stadtteil. Im Rahmen des Projektes Skateschool konnten Kinder Selbstwirksamkeit erfahren und wurden beim Erlernen des Skatens niederschwellig durch erfahrene Skater aus dem Stadtteil betreut.

Die inzwischen traditionelle Veranstaltung „Tag der offenen Hinterhöfe“ wurde ebenso gefördert wie ein umfassendes Kunstprojekt: Das Projekt „Polypainting“, initiiert vom Kunst- und Möglichkeitsort „CePulse“, hat im Stadtteil unter Beteiligung unterschiedlichster Zielgruppen lokale Themen aufgegriffen und mit verschiedenen Künstlern an 10 Standorten öffentliche Kunstwerke geschaffen.

Der Hagener Heimatbund hat, unterstützt durch lokale Aktive, einen Hörspaziergang initiiert, der es allen ermöglicht, historische Orte, Gebäude und auch Persönlichkeiten und damit den Stadtteil neu kennenzulernen. Der Hörspaziergang ist auf unterschiedlichen Plattformen abrufbar und leitet die Nutzer gezielt durch den Stadtteil.

Das Projekt „Jam in der Pelmke“ zielt darauf ab, lokale und weitere Musiker im Rahmen einer monatlichen Veranstaltung zusammenzubringen. Angeschafft wurde Musikequipement, das für eine monatliche improvisierte Session zur Verfügung steht. Die lokale Musikszene kann hier improvisieren und dabei untereinander Kontakte knüpfen. Regelmäßig sind aber auch Musiker*’innen von außerhalb Hagens eingeladen um mit lokalen Szene in den Austausch zu treten. Dazu ist ausdrücklich auch Publikum eingeladen, das an improvisierter Musik interessiert ist. Der erste Termin ist am Donnerstag, 12. Januar ab 19 Uhr im Kulturzentrum Pelmke.

Informationen zu den oben beschriebenen Projekten und Details zur Förderung von Projekten aus dem Verfügungsfonds finden sich auf der Webseite des Quartiersmanagements.

  • Quartiersmanagement Wehringhausen
    Lange Straße 22
    58089 Hagen

    Telefon: 02331 – 3 73 52 66
    Fax:      02331 – 3 73 52 68

    Öffnungszeiten:

    nach Vereinbarung im
    QM-Büro im 1. OG über dem Stadtteilladen
    (ggf. bitte klingeln).

    Im Stadtteilladen in der Lange Str. 22:
    MO 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
    DI 16:00 Uhr – 18:00 Uhr

  • Navigation