Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

Bundesmodellprogramm „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“. Frist 29.2.2016

Bundesmodellprogramm „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“: Beginn der fünften Förderrunde

 

Im Rahmen des Bundesmodellprogramms „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wird im Jahr 2016 die fünfte und voraussichtlich auch abschließende Förderwelle starten. Ziel der Förderung ist es, den Alltag von demenziell erkrankten Menschen und ihren Angehörigen dauerhaft zu verbessern.

Bewerben können sich Kommunen, Vereine, Kirchengemeinden, Mehrgenerationenhäuser, Krankenhäuser, Ärzte, kulturelle Einrichtungen, Unternehmen, Seniorenbüros und Selbsthilfeorganisationen.

Die Förderung beläuft sich auf zwei Jahre mit einer Maximalhöhe von 10.000 Euro.

Besonders erwünscht sind Konzepte, die einen der nachfolgenden Schwerpunkte bedienen:

  • Generationenübergreifende Maßnahmen,
  • Unterstützung Frühbetroffener, d.h. Menschen mit Demenz im mittleren Lebensalter,
  • Einbindung von Vereinen,
  • Kooperation mit Ärzten und Krankenhäusern als Netzwerkpartner.

Im Rahmen der Vernetzungsarbeit soll durch die Projekte eine Kontaktaufnahme zu den örtlich ansässigen Pflegestützpunkten oder Pflegeberatungsstellen und den ggf. bestehenden regionalen Demenznetzwerken mit dem Ziel einer Zusammenarbeit erfolgen. Hierzu ist im Bewerbungsformular kurz Stellung zu nehmen. Weiterhin wird die Einbeziehung bislang unterrepräsentierter Partner, z.B. von Unternehmen oder Arztpraxen empfohlen.

Nach erfolgter Auswahl der Projekte beginnt die Förderung ab dem 1. September 2016.

Die Bewerbungsfrist endet am 29. Februar 2016.

Nähere Informationen: https://www.lokale-allianzen.de/index.php?id=169