Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

Newsletter 2015-04-18

Liebe Wehringhauser,

das Projekt „Garten.Reich! Wehringhausen wächst zusammen“ startete am gestrigen Freitag auf dem Bodelschwingplatz erfolgreich mit dem Aufbau der über den Winter selbst gebauten Pflanzkübel etc.. Heute, Samstag, 18.4. ab 11.00 Uhr geht’s weiter: Eröffnung des Nachbarschaftsgartens auf dem Bodelschwinghplatz

Die Projektgruppe L(i)ebenswertes Wehringhausen veranstaltet zusammen mit der Gruppe Aufräumen MIT Freunden in Zusammenarbeit mit der BV Hagen-Mitte und mit Unterstützung des HEB am

Samstag, 25.4. 10.30 Uhr – ca. 12.00 Uhr
die nächste Runde der Sauberkeitsaktion „Wehringhausenistsauberschöner

Wer mitmachen möchte, möge bitte Besen, Handfeger und Schippen mitbringen, Handschuhe und Müllsäcke werden gestellt.

Im Anschluss an die gemeinsame Arbeit lädt die Gruppe Aufräumen MIT Freunden zu einem Interkulturellen Mitbring-Picknick auf dem Wilhelmsplatz ein.
Über das gemeinsame Aufräumen soll den verschiedenen Nationen, Generationen und Kulturen, die in diesem Stadtteil schon friedlich und freundschaftlich miteinander leben, einen Weg geboten werden, sich noch besser kennenzulernen. Geplant ist, dass an jedem 2. Samstag eines Monats an verschiedenen Orten Sauberkeits- und Aufräumaktionen veranstaltet werden.

Ort: Wilhelmsplatz, 58089 Hagen

 

Im Rahmen einer öffentlichen Sitzung des Lenkungskreises Wehringhausen am 16.04.15 stellten die Büros scape aus Essen und planersocietaet aus Dortmund die Ergebnisse der Gutachten  „Masterplan Freiraum“ sowie „Masterplan Verkehr und Mobiliät“ für den Stadtteil Wehringhausen vor (bitte anklicken für die Vortragsfolien). Beide Gutachten, die ebenso wie das „Spiel- und Freiflächenkonzept Wehringhausen“ (Büro Martina Hoff aus Essen) den letzten Monaten unter breiter Bewohnerbeteiligung erstellt wurden, werden in den nächsten Wochen fertig gestellt.

Die Gutachter machen eine Reihe von Vorschlägen, die z.T. neuen Denkanstöße werden in den nächsten Monaten Gegenstand weiterer Diskussionen in Wehringhausen sein – u.a. anderem auf der für Mai/ Juni geplanten Stadtteilkonferenz. Ziele dieses Prozesses sind, die Ziele und Inhalte des Intergierten Handlungskonzepts (IHK) für die Soziale Stadt Wehringhausen fortzuschreiben, und in diesem Zusammenhang Prioritäten für die in den Folgejahren zur Förderung anzumeldenden Projekte abzustimmen.

Hintergrund hierfür ist, dass nur solche Projekte gefördert werden können, die sich aus dem IHK ableiten lassen. Die in diesem auf Basis der Gutachten geführten Diskussionsprozess gefundenen Vorschläge zur Fortschreibung des IHK werden der BV Mitte und dem Rat der Stadt zur Diskussion und zur Entscheidung vorgelegt werden.

Auf der gestrigen Sitzung des Lenkungskreises wurden auch diejenigen Projekte beschlossen, die bis zum 31.10.2015 für die Förderung in 2016 angemeldet werden sollen, und für die nun die konkreten Entwurfsplanungen inkl. weiterer Beteiligungen von Bewohnern und Politik beginnen können:

–      Neugestaltung Lange Straße 2. Bauabschnitt samt Wilhelmsplatz

–      Neugestaltung Bodelschwinghplatz samt Umgestaltungen Wehringhauser Str. und Unterführung Augustastr./ Bodelschwinghplatz
(geplant für 2015, durch den Fördergeber auf 2016 verlagert)

–      GA Villa Post 2. Bauabschnitt (Ballspiel)
Zur Erinnerung: Bereits im Januar wurden auf Basis der Gutachten folgende Projekte beschlossen, die zur Förderung in 2015 angemeldet wurden

–      Spielplätze Rehstr., Pelmkestr., Rollschuhplatz Dömbergerstr.

–      Umgestaltung Lange Str. (1. Bauabschnitt)

–      Grünanlage Villa Post (1. Bauabschnitt, Sitzbereich VHS)

–      Grünanlage „Bohne“

 

Die städtische Projektleitung stellte als Zeitdiagramm die Arbeitsschritte vor, die in den nächsten Monaten anstehenden, um die o.g. Projekte voranzutreiben. Die Grafik zeigt, dass es eine Reihe von Möglichkeiten geben wird, sich im Rahmen von Planungswerkstätten u.a. Beteiligungsformaten in die konkreten Planungen für die einzelnen Projekte einzubringen.

Wir laden alle Interessierten herzlich zur nächsten Planungswerkstatt ein:

Donnerstag, 28.5. 19.00 Uhr
Konkretisierung des Planungskonzepts für die neue Freifläche „Bohne“

Die im Entstehen begriffene neue Freifläche zwischen der Lärmschutzwand an der B7 und den Gebäuden nördlich der Wehringhauser Str. soll gemäß den Ergebnissen der Gutachter und der Planungswerkstatt u.a. bewegungsorientierte Nutzungen aufnehmen sowie einen Bereich für die „Szene“, die sich derzeit am Tunnel Augustastraße/ Bodelschwinghplatz aufhält.

Ort: GWG-Treff, Lange Straße 108, 58089 Hagen

 

Für Rückfragen steht Ihnen das Team vom QM Wehringhausen gern zur Verfügung.

Navigation