Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

E-Mail 'Wehringhauser Ladenflächenbörse' To A Friend

Email a copy of 'Wehringhauser Ladenflächenbörse' to a friend

* Required Field






Separate multiple entries with a comma. Maximum 5 entries.



Separate multiple entries with a comma. Maximum 5 entries.


E-Mail Image Verification

Loading ... Loading ...

Nachbarschaftsfest Wilhelmsplatz am Freitag, den 29.10.

Bereits zum dritten Mal Veranstalten SJD Die Falken Hagen in Kooperation mit dem Kulturzentrum Pelmke und Romano Drom ein Nachbarschaftsfest am Wilhelmsplatz in Wehringhausen. Das Fest findet am kommenden Freitag den 29.10. statt und startet ab 16 Uhr.

Neben Livemusik zweier junger Nachwuchskünstler*innen, wird es Kuchen und Getränke geben. Zudem finden diverse Spielangebote für Kinder statt.

Gefördert wird das Fest im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“ durch den Bund, das Land NRW und die Stadt Hagen

Bewohnervertreter*innen für Lenkungskreis Wehringhausen gesucht

Der Lenkungskreis Wehringhausen sucht Mitmacher.

Wir suchen Wehringhauser*innen, die sich im Lenkungskreis für ihren Stadtteil engagieren und stadtteilbezogene Themen diskutieren möchten.

Es sind zwei Sitze für stimmberechtigte Bewohner-Vetreter(innen) frei geworden, die nun nachbesetzt werden sollen. Gesucht werden auch Bewohner*innen, die als Stellvertretungen mitarbeiten möchten.

Der Lenkungskreis Wehringhausen (LK) ist ein Gremium, das im Rahmen des Projekts Soziale Stadt Wehringhausen ca. 4 – 6  Mal im Jahr tagt. Der LK gibt der Verwaltung Vergabeempfehlungen für Förderanträge an den Verfügungsfonds Wehringhausen, aus dem insb. bewohner- und vereinsgetragene Projekte finanziert werden. Darüber hinaus werden die Projekte im Rahmen des Programms Soziale Stadt Wehringhausen dort disktutiert.

Haben Sie Lust mitzumachen? Sie sind herzlich eingeladen, sich beim Quartiersmanegement Wehringhausen zu bewerben. Es kann ein(e) jede(r) Mitglied werden, der/die seinen Wohnsitz in Wehringhausen hat und mindestens 16 Jahre alt ist.

Sie haben Interesse, oder Sie haben noch Fragen? Rufen Sie uns gern an unter der (02331) 373 52 66 oder scheiben Sie eine EMail an .

 

 

Paten für die Unterhaltung von Hundekotbehältern gesucht!

Seit einigen Jahren hängen die Hundekotbehälter entlang der Bachstraße, knallrot und auffällig. Sie haben dafür gesorgt, dass es an dieser Straße sauberer geworden ist.

Mit Geldern von der Projektgruppe L(i)ebenswertes Wehringhausen, (die sich ehrenamtlich für ein sauberes und schöneres Wehringhausen einsetzt und auch Kunstprojekte initiiert und umgesetzt hat), und einer Spende der Sparkasse Hagen wurden sie dort angebracht, und bislang von Bürger/innen des Stadtteils geleert. Der HEB unterstützt die Initiative.

Gegenwärtig gibt es zwei aktive Bürger*innen, die sich um die Leerung der Behälter und die Auffüllung der Hundekotbeutelspender kümmern. Doch nun wird insbesondere im oberen Bereich der Bachstraße weitere Hilfe gebraucht um das Angebot aufrechterhalten zu können.

Die Behälter werden sehr rege genutzt, was es teils etwas schwierig macht die Mülltüten zu handeln und es der bisherigen Engagierten dauerhaft schwer macht, das Engagement fortzusetzen.

Regelmäßig muss hier mit etwas Krafteinsatz angepackt werden, wobei das nötige Material komplett gestellt wird.

Die Initiative bittet interessierte Bürger sich beim Quartiersmanagement Wehringhausen zu melden, denn falls sich niemand finden sollte, sieht sich die Gruppe leider gezwungen die Behälter abzubauen, mit absehbaren Folgen für das Umfeld.

 

Ehrenamtliche Helfer/innen können sich gerne beim

Quartiersmanagement in Wehringhausen, Langestraße. 22

Tel.:                       02331/3735266

E-Mail:                

Tolle Beteiligung an Müllsammelaktion

Anwohner und Anwohnerinnen rund um den Wilhelmsplatz und Bodelschwinghplatz haben sich am 04. Oktober 2021 getroffen, um gemeinsam eine Sauberkeitsaktion zu starten, auf den Straßen von Wehringhausen zu fegen und Müll zu sammeln. Die gemeinsame Aktion diente vor allen Dingen dazu miteinander ins Gespräch zu kommen, aufzuklären und das gegenseitige Verständnis zu fördern. Im Anschluss haben sich die Helfer und Helferinnen in den Räumlichkeiten des Biwaq Projekts in der Wehringhauser Str. 39a bei Getränken und Kuchen ausgetauscht, sich unterhalten und die Aktion ausklingen lassen. Alle waren sich einig, dass es nicht bei dieser einmaligen Aktion bleiben sollte und verabredeten weitere Gelegenheiten, um sich aneinander kennenzulernen und auf die Stadtteilsauberkeit andere Anwohner und Anwohnerinnen ebenfalls aufmerksam zu machen.

An der Organisation haben sich neben dem Quartiersmanagement Wehringhausen ehrenamtlich engagierte von Grüner Stern und L(i)ebenswertes Wehringhausen,  hauptamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Biwaq, Die Falken, PaRT und das Quartiersmanagement der Stadt Hagen beteiligt.

Ein ganz besonderer Dank geht natürlich an die Bürger und Bürgerinne die freiwillig teilgenommen haben und auch an den HEB, der mit Zangen, Handschuhen, Müllbeuteln und natürlich der Entsorgung des gesammelten Mülls die Aktion unterstützt hat

Förderprogramm „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“

Wir glauben, dass dieses Programm auf gute Resonanz in Wehringhausen stoßen könnte! Nachbarschaft und Engagement sind vorhanden und die eine oder andere passende Idee könnte mit etwas Geld sicherlich umgesetzt werden.

Die Landesregierung startet in diesem Jahr mit ersten Maßnahmen zur Umsetzung der Engagementstrategie. Hierzu gehört auch das neue Förderprogramm »2.000 x 1.000 Euro für das Engagement«, das im Jahr 2021 das Schwerpunktthema »Gemeinschaft gestalten – engagierte Nachbarschaft leben« hat. Bewerbungen sind ab dem 1. Oktober 2021 möglich.
(Quelle: https://www.engagiert-in-nrw.de/foerderprogramm-2000-x-1000-euro-fuer-das-engagement)

Alle Infos gibt es hier:

https://www.engagiert-in-nrw.de/foerderprogramm-2000-x-1000-euro-fuer-das-engagement

Neuer Spiel- und Bolzplatz an der Villa Post

Eines der letzen Bauprojekte im Rahmen der Umsetzung des Integrierten Handlungskonzeptes Wehringhausen steht vor der Fertigstellung: Der neue Kinderspielplatz an der Villa Post wurde von den Fachleuten abgenommen und wird in der 2. Oktoberhälfte nach der Erledigung kleinerer Restarbeiten zum Spielen freigegeben werden.

Seit Mitte August ist die Garten- und Landschaftsbau-Firma GreenTeam aus Sundern dabei, hinter der VHS einen weiteren Spielbereich in Wehringhausen zu schaffen.

Es ist eine Spielfläche entstanden mit einer Reihe von inklusiven, barrierefreien Spielgeräten, so dass auch Kinder mit Behinderungen dort geeignete Spielmöglichkeiten vorfinden.

Neben einem Trampolin können die Kinder dort mit einem Karussell und einer befahrbaren Spielkombination spielen, sie können sich zudem auf verschiedenen Kletter- und Wippgeräten austoben. Die Fallschutzflächen sind in einem bunten Kunststoffbelag ausgeführt. Der nebenstehende Plan zeigt die Anordnung der Spielelemente.

Darüber hinaus wurde ein Bolzplatz mit zwei Toren angelegt, um den dringenden Bedarf auch nach Bolzplätzen in Wehringhausen etwas zu reduzieren, der in 2015 im Spiel- und Freiflächenkonzept Hagen-Wehringhausen formuliert wurde. Seit dem hat sich dieser Bedarf durch den Zuzug vieler Familien aus Südosteuropa sogar verstärkt – was sich an der intensivenn Nutzung des Bodelschwinghplatzes und des Wilhemplatzes durch (Fußball) spielende Kinder zeigt. Die Ausrichtung der Bolzplatzes und die Ausführung  als Rasenbolzplatz erfolgte, um mögliche Störungen von Anwohnern und VHS-Besuchern so weit wie möglich zu reduzieren.

Die vorhandene Wege werden überarbeitet, es werden neue Bänke und Abfallbehälter aufgestellt. Weitere Sitzmöglichkeiten wurden über Sandstein-Blöcke um die Spielflächen herum geschaffen. In den Randbereichen wurden Bodendecker angepflanzt.

Das unter Bauleitung des WBH umgesetzte Projekt wird finanziert aus Mitteln der Sozialen Stadt. Die Gesamtkosten in Höhe von 290.000 € werden zu 80 % aus Fördermitteln finanziert und zu 10 % aus einer Sparkassenspende.

Zum Werdegang…

Bereits im Februar 2015 fand im Rahmen der Bürgerbeteiligung eine Planungswerkstatt statt, die auch den Park der Villa Post einbezog. Als 1. Bauabschnitt erfolgte zunächst die Schaffung eines Sitzbereichs mit Urban Gardening – Elementen. Die Umsetzung des 2. Bauabschnitts erfolgte erst jetzt, weil die bereits bewilligten Fördergelder für andere Maßnahmen gebraucht wurden und neu beantragt werden mussten.

Die Anlage der Spielfläche berücksichtigt die Ergebnisse einer aktuellen Bodenuntersuchung. Belastete Böden aus der Zeit des Vartawerkes wurden ausgetauscht und abgedeckt, Spielorte und Spielgeräte im Rahmen einer erforderlichen Überarbeitung der Planung neu positioniert, um entstandene Mehrkosten durch den Umgang mit den gefundenen Altlasten zu minimieren.