Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

Gemeinsam für Hagen – ein neues Angebot in Wehringhausen

Die Stadt Hagen beteiligt sich am ESF-Bundesprogramm „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ“. BIWAQ verbessert mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundesbauministeriums die Chancen von Bewohnerinnen und Bewohnern in benachteiligten Stadtteilen. Das Programm fördert Projekte zur Integration in Arbeit und zur Stärkung der lokalen Ökonomie.

BIWAQ Team – Foto von Linda Kolms – Stadt Hagen

Seit 2008 legt BIWAQ als Partnerprogramm des Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“ den Schwerpunkt bewusst auf benachteiligte Stadt- und Ortsteile. So verknüpft BIWAQ quartiersbezogen lokale Bildungs-, Wirtschafts- und Arbeitsmarktprojekte mit städtebaulichen Maßnahmen. Mit dieser Sozialraumorientierung erreicht die Unterstützung die Menschen, die sie benötigen. Die Projekte entwickeln wirksame Instrumente für die konkreten Bedürfnisse in den Soziale-Stadt-Gebieten.

Die Stadt Hagen möchte mit dem Projekt „Gemeinsam für Hagen“ im Rahmen des BIWAQ Programms die Stadtteile Wehringhausen und Altenhagen fördern. Sie kooperiert dazu mit der agenturmark, dem Caritasverband Hagen e.V. und der Diakonie-Mark-Ruhr gGmbH.

BIWAQ Workshop Foto Linda Kolms_Stadt Hagen

In einem Workshop in Wehringhausen wurden das Programm und handelnde Personen vorgestellt sowie mit den Partnern vor Ort erarbeitet, wie eine Zusammenarbeit sinnvoll gestaltet werden kann. Die Projektmitarbeiter*innen führten intensive Gespräche mit Vertretern der VHS, des Lenkungskreises Wehringhausen, “ Wir in Wehringhausen“, der Stadteilredaktion, dem Quartiersmanagement und Vertreter*innen weiterer Projekte, die im Stadtteil schon aktiv sind. Es wurden schon einzelne konkrete Aktionen besprochen, (wie z.B. die Gestaltung und Bepflanzung der Blumenkübel in Wehringhausen) und Kontakte ausgetauscht für die mögliche Zusammenarbeit.

Die Mitarbeiter*innen des Projektes  möchten mit BIWAQ zum einen die Bewohner*innen der Stadtteile erreichen, ihnen Beratungsangebote machen, bei Bedarf qualifizieren und bei der Arbeitssuche unterstützen. Die Zielgruppe sind Langzeitarbeitslose über 27-jährige aus beiden Stadtteilen sowie angrenzenden Bereichen. Das schließt auch Bewohner*innen mit Migrationsbiografie ein.

Zum anderen sollen die lokalen Unternehmen durch Beratungsangebote, digitale Vernetzung und gemeinsame Marketingaktionen gestärkt werden.

Für beide Angebote wird die Stadt mit den Projektpartnern in den Stadtteilen Altenhagen und Wehringhausen Treffpunkte schaffen, wo Veranstaltungen für Bürger*innen und Unternehmen stattfinden können. Hier ist dann auch Gelegenheit,  sich einfach mal ungezwungen bei einem Kaffee oder Tee zu unterhalten und Nachbar*innen kennenzulernen.

Der Workshop war der Erste im Rahmen des Projektes  und soll auch in Altenhagen noch in ähnlicher Form stattfinden.

Hagen feiert 275 Jahre!

Unser Hagen feiert in 2021 einen ganz besonderen Geburtstag und wird stolze 275 Jahre. Historisch wurde Wehringhausen 1876 eingemeindet, d.h. auch die Ehe zwischen Wehringhausen und Hagen feiert ihr 145. Jubiläum.

Dies ist natürlich auch ein Grund zu feiern und wir sind uns sicher, dass es auch in Wehringhausen Menschen, Vereine und Institutionen gibt, die zu diesem Jubiläum ein Fest feiern oder ein Projekt zu der Thematik realisieren möchten.

In Wehringhausen haben wir durch das Programm Soziale Stadt die Möglichkeit eine solche Idee über den Verfügungsfonds zu fördern. Weitere Infos gibt es bei uns im QM.

02331 – 3 73 52 66

Einladung des Oberbürgermeisters

Anmeldeformular

 

089magazin Ausgabe 3 ab sofort erhältlich

Seit Montag, 16. Dezember, ist das Heft in Verteilung und in den meisten Geschäften quer durchs Viertel erhältlich. Bereits am Samstag, 14. Dezember 2019, konnte man „Bei Rainer am Wilhelmsplatz“, Bismarckstraße 28, Ecke Kottmannstraße, in den druckfrischen Magazinen blättern und dazu vielleicht das eine oder andere Getränk trinken.

Eigentümer tauschen sich in Wehringhausen aus – Quartiersmanagement Wehringhausen lädt zum Eigentümerstammtisch ein

Seit Ende 2015 organisiert das Quartiersmanagement Wehringhausen einen regelmäßigen  Eigentümerstammtisch in Wehringhausen im Stadtteilladen an der Lange Straße 22.

In lockerer Runde treffen sich seit 2015 unter Leitung des Quartiersmanagements jeden ersten Donnerstag im Monat interessierte Eigentümer, Verwalter und Vermieter im Stadtteilladen und tauschen sich über die Wohn- und Vermietungssituation und über Themen wie den Wohnungsmarkt im Stadtteil und über Gebäudetechnik und – instandsetzung aus.

Der Erfahrungsaustausch umfasst eine thematische Bandbreite, die von den kleinen und größeren Ärgernissen, guten Erfahrungen, Projekten im Quartier, über Wissenswertes  zum Thema Gebäudesanierungen und Veränderungen im Mietrecht bis hin zu Informationen über Förderprogramme im Stadtteil reicht.

Regelmäßig sind auch Gäste aus der Stadtverwaltung oder anderen Institutionen zu stadtteilrelevanten Themen als Gäste oder Referenten zum Stammtisch eingeladen um Fachbeiträge zu leisten. Ein regelmäßiges Thema ist das Hof- und Fassadenflächenprogramm, durch das vor Ort entsprechende Sanierungen mit bis zu 50% aus Mitteln des Programms „soziale Stadt Wehringhausen“ gefördert werden. Mittelfristig ist ein Austauschformat in Planung, durch das Eigentümern von erfahrenen Eigentümern in Fachfragen geholfen wird.

Der nächste Eigentümerstammtisch findet am Donnerstag, 07.11.2019 um 18:30 Uhr statt.

Das Hauptthema wird am 7.11. ein Bericht der Polizei und des Ordnungsamtes zur Sicherheitssituation vor Ort und zu einer konkret vor Ort geplanten Maßnahme sein.

Der Eigentümerstammtisch ist im Rahmen des Projekts Soziale Stadt Wehringhausen ursprünglich mit dem Ziel entstanden, die Eigentümer, die eine wesentliche Rolle für die Stadtteilentwicklung haben, dazu zu bringen, sich für Gebäudeerneuerungen  einsetzen. Inzwischen werden von den Teilnehmern aber auch imagefördernde und stadtbildverbessernde Projekte besprochen und geplant.

Alle interessierten Eigentümer in und um Wehringhausen oder Personen, die sich für den Erwerb von Immobilien vor Ort interessieren, sind herzlich zu einem Austausch eingeladen.

„Gesund einkaufen und kochen für den kleinen Geldbeutel“ – Kostenfreier Koch-Kurs

GEWINN Hagen bietet am Mittwoch, den 22. Mai 2019 in Zusammenarbeit mit Diplom-Oecotropholgin Dr. Brigitte Bäuerlein und den Soziallotsen in Wehringhausen ein interessantes Angebot geschaffen. In den Räumlichkeiten der VHS findet hier ein Koch-Kurs für Mütter statt.

Um Anmeldung bis zum 8. Mai wird erbeten.

Weitere Infos entnehmen Sie dem Flyer.