Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

Fachtagung „Wohnen für alle – Strategien und Instrumente für bezahlbaren Wohnraum“ am 18. April 2016 in München

Die Veranstaltung wird durch das Institut für Städtebau und Wohnungswesen, München und das Institut für Städtebau Berlin ausgerichtet und behandelt die Bedarfsermittlung an zusätzlichen Wohnungen und bezahlbarem Wohnraum, die Identifizierung von Kostentreibern bei den Gestehungskosten und bei der Baukostenentwicklung, leistbare Beiträge der Kommunen zur Bereitstellung von bezahlbarem Wohnraum und die bisherigen Erfahrungen mit dem neu geschaffenen Instrument der Mietpreisbremse.
Weitere Informationen hier

Gute Geschäfte – Perspektiven für ungenutzte Ladenlokale

In der aktuellen Broschüre  „Gute Geschäfte. Perspektiven für ungenutzte Ladenlokale“ finden sich eine Reihe von Ideen, deren Umsetzung vielleicht die Akteure in Wehringhausen inspirieren, Ähnliches in Wehringhausen umzusetzen.

Kreative aus dem Quartier sind mit Unterstützung durch das Quartiersmanagement (QM) über den „Kreativen Tisch“ dabei, Ideen zur entwickeln, die neben dem „Hingucker-Effekt“ für Wehringhausen insbesondere auch dazu beitragen, die Zusammenarbeit und das Netzwerk der in Wehringhausen tätigen Kreativen aus verschiedenen Bereichen zu fördern.

Der Ladenleerstand bietet diesbezüglich eine Reihe von Möglichkeiten, aus „der Not“ – zumindet temporär – eine Tugend zu machen.

Weitere Mit-Ideen-Entwickler und Mit-Macher sind gern gesehen! Infos gibt es beim QM.

Projekt-Ideen, die den o.g. Ansprüchen genügen, können möglicherweise auch über das Projekt Kreativ.Quartiere Ruhr gefördert werden.

/MV/