Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

StreetArt – Neues Mural in Wehringhausen und Grafitty-Workshops für Kids

Im Rahmen des Hagen Mural Projekts, das vom 23.7. bis zum 1. 8. 20121 läuft, entsteht auch in Wehringhausen in der Christian-Rohlfs-Straße 20 ein neues Wandbild. Man kann dem Künstler Martin Bender bei der Arbeit zuschauen, der in unserem Stadtteil bereits mehrere Hauswände mit seinen tollen Murals gestaltet hat.

Insgesamt gestalten in dem von vielen Sponsoren getragenen Projekt in ganz Hagen 10 Murals verschiedener Künstler. Die Street Art Murals (Wandgemälde) werden gezielt und gut sichtbar platziert. Ziel ist es, positive Effekte in der Gesellschaft und beim Hagener Stadtbild zu bewirken.

Der Verein Kunst vor Ort begleitet das Projekt mit verschiedenen kostenlosen Grafitty-Workshops für Kids ab 10.
Einfach vorbeikommen oder anmelden unter:

Infos: Das Material und Handschuhe/Masken werden gestellt. Deine Kleidung sollte farbig werden dürfen. Du kannst an einzelnen Tagen mitmachen oder am gesamten Workshop.

Die Macher*innen des Projekts wollen nicht nur die Zusammenarbeit von individuellen Künstler und Künstlerinnen fördern, sondern auch die lokale und überregionale Kunstszene insgesamt anregen. Anhand ihrer Zusammenarbeit und Gemälde wollen sie den Kindern Kindern und Jugendlichen in den Workshops aufzeigen, wie sie sich kreativ verwirklichen können.

„Kunst vor Ort“ startet in Wehringhausen

Am 21. Juli 2016 startet das Projekt „Kunst vor Ort“, das aus dem „Kulturrucksack NRW“ Programm entstanden ist. Der Fokus liegt in den Stadtteilen Wehringhausen, Altenhagen und Mitte.

In Wehringhausen wird der Wilhelmsplatz und auch der Bodelschwinghplatz von den KünstlernInnen und PädagogenInnen an festen Terminen angefahren. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche.

Auszug aus dem Flyer:

„Wir kommen in eure Stadtteile nach Wehringhausen, Altenhagen, und Mitten – und haben tolle Kunstmaterialien mit dabei, wie zum Beispiel Pinsel, Spraydosen, Farben und noch vieles mehr – ihr könnt direkt loslegen und in der Zeit von 15 – 18 Uhr kreativ experimentieren.“

Das Projekt hat das Ziel das Kreative bei Kindern und Jugendlichen zu fördern und auf der anderen Seite außerhalb von Museen etc. den TeilnehmernInnen Kunst und Kreativität näher zu bringen.

An folgenden Tagen finden die Aktionen jeweils von 15 – 18 Uhr statt:

Wilhelmsplatz:

21. Juli

11. August

1. und 22. September

13. Oktober

Bodelschwinghplatz:

27. Juli

12. August

2. und 23. September

14. Oktober

Weitere Infos gibt es im Flyer

thumbnail of Flyer Kunst vor Ort

Fortsetzung des Projektes „Begegnungen – Kunst im öffentlichen Raum“

Das Projekt „Begegnungen – Kunst im öffentlichen Raum“, in dessen Verlauf im Jahr 2014 mehrere künstlerische Objekte im Stadtteil Wehringhausen entstanden sind, wird fortgesetzt.

Mit dabei ist diesmal auch der überregional bekannte Künstler Klaus Klinger von „Farbfieber e.V.“ aus Düsseldorf.

Gemeinsam mit jungen Künstlern aus Hagen (Tanja Görzel, Björn und Lars Schick, Denise Werth) hat Klaus Klinger auf einer großen Mauerfläche in der Bleichstraße ein Wandbild entstehen lassen. Im Laufe von mehreren Sitzungen wurde ein Entwurf für dieses Bild erarbeitet, der den Hausbesitzern und interessierten Bürgern/innen präsentiert und am 18. und 19. Juni 2016 realisiert wurde.

Anne Schmunz und Ingema Dombrowsky von der Projektgruppe „L(i)ebenswertes Wehringhausen“ und der Kulturmanager Ihsan Alisan sind die Initiatoren des Projekts und begleiten es organisatorisch.

Sie hoffen, mit der Fortführung des Projekts einen weiteren Schritt zur Entwicklung eines „Kunstquartiers Wehringhausen“ zu machen, um die Attraktivität Wehringhausens und die Identifikation der Bewohner mit ihrem Stadtteil fördern zu können. Gegenwärtig sind weitere Projekte im Bereich „urban art“ in Planung.

Das Vorhaben wird aus dem Verfügungsfonds des Projekts „Soziale Stadt Wehringhausen“ finanziert und durch die EU, den Bund und das Land NRW gefördert.