Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

Ich kann was!-Ausschreibung 2020 – Kompetenzen für die digitale Welt!

Die Telekom-Stiftung bietet derzeit eine Ausschreibung für „Kompetenzen für die digitale Welt!“ an. Gerade in der aktuellen Zeit ein wichtiges Thema. Gerne sind auch wir als QM Wehringhausen bei Projektideen unterstützend dabei. Sprechen Sie uns an.

Die Stiftung schreibt:

„Die neue Bewerbungsphase der Ich kann was!-Initiative läuft noch bis 11. Mai. Es können sich Projekte und Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit über das Online-Portal https://antragsportal.telekom-stiftung.de für eine Förderung durch die Ich kann was!-Initiative bewerben.

  • Mit einer Förderhöhe von bis zu 10.000 Euro pro Vorhaben möchten wir Projekte im Bereich medialer und digitaler Kompetenzförderung unterstützen. Das Alter der Kinder und Jugendlichen in den geförderten Projekten liegt zwischen 10 und 16 Jahren

  • Auch Einreichungen für die Schaffung von Rahmenbedingungen für Ihre medienpädagogische Arbeit, als übergreifendes Organisationsentwicklungsprojekt, können nun im Bereich Technik und Personalfortbildungen mit bis zu 10.000 Euro gefördert werden.

  • Aufgrund der aktuellen schwierigen Lage der Jugendarbeit in Zeiten von Corona, freuen wir uns besonders auf kreative Konzepte für Ihre Arbeit in Zeiten der Pandemie.

Als Projektleiterin der Initiative lade ich Sie alle ganz herzlich und persönlich dazu ein, sich um eine Förderung bei uns zu bewerben oder die Ausschreibung an Interessierte in Ihrem Umfeld weiterzuleiten. Neue Projektansätze, aber auch Konzepte zur Weiterentwicklung Ihrer laufenden oder abgeschlossenen Projekte in dem Themenbereich „Kompetenzen für die digitale Welt“ sind gleichermaßen willkommen. Ausführlichere inhaltliche Informationen finden Sie hier, im Anhang dieser E-Mail oder auf unserer Internetseite www.telekom-stiftung.de/ikw.

Im September 2020 entscheidet die Ich kann was!-Jury darüber, welche Projekte und Einrichtungen eine Förderzusage erhalten. Auf unserem YouTube-Kanal können Sie sich schon einmal einen Eindruck unseres Ich kann was!-Netzwerks und unserer Förderprojekte machen! Eindrücke von unseren aktuellen Fördereinrichtungen finden Sie außerdem in unserem Projektbooklet.“

Weitere Infos:

Informationen Ausschreibung-2020

IKW Flyer 2020

Aktiv und gesund in Wehringhausen – Ein Gesundheitsmagazin fürs Quartier

In Wehringhausen steht ab sofort und kostenfrei die erste Ausgabe von „Aktiv und gesund in Wehringhausen“ zur Verfügung. Der Wegweiser soll den Stadtteilbewohnerinnen und -bewohnern einen Überblick geben, wann und wo sie in Wehringhausen für Ihre Gesundheit aktiv werden können. Gesundheitskurse, Sportvereine, Ärzte, Apotheken und auch soziale Treffpunkte, Gruppen und Mittagstisch-Angebote sind hier drin zu finden.

Ein wichtiger Schritt zur Erstellung zukünftig neuer und im Stadtteil noch fehlender Maßnahmen zur Gesundheitsförderung war es, erst einmal möglichst viele bestehende Angebote übersichtlich zusammenzutragen. Dazu wurden Informationen gesammelt und Aufrufe zur Mitwirkung gestartet. Da die Veröffentlichung der Inhalte über freiwillige Beteiligung erfolgte, erhebt das Magazin keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sollten Ihnen Informationen fehlen oder Ihr Angebot in Wehringhausen nicht enthalten sein, melden Sie sich gerne bei Frau König ().

Das Cover des Magazines wurde vom gemeinnützigen Verein „Kunst vor Ort“ erstellt. Für das Layout und die inhaltliche Gestaltung ist der Redakteur Jan Eckhoff verantwortlich.

Das Magazin liegt ab sofort kostenfrei im Stadtteilladen Wehringhausen und in weiteren Lokalitäten entlang der Lange Straße zur Verfügung.

Foto: Redaktions-Team: Jan Eckhoff und Malina König

Bewegungsangebote für Kinder und Jugendliche von GEWINN Hagen

GEWINN Hagen hat mit seinen Kooperationspartnern spannende neue Bewegungsangebote für Kinder und Jugendliche. Infos entnehmen Sie bitte den Flyern

Sport vor Ort – GEWINN Hagen

Offenes Bewegungsangebot in Wehringhausen – Parcours, Spiele und Sport – GEWINN Hagen

Sauberkeitsaktion mit Kindern am Bodelschwinghplatz

Die KollegenInnen in der aufsuchenden Arbeit der Diakonie Mark-Ruhr werden in Kooperation mit dem Grünen Stern und der HEB eine Sauberkeitsaktion am Bodelschwinghplatz starten. Im Folgenden teilen die Veranstalter mit:

„Bist du zwischen 6 und 10 Jahre alt?

Möchtest du, dass deine Stadt schöner und sauber aussieht und bist du bereit, dazu selbst beizutragen? Willst du wissen, warum so viel Müll nicht dort landet, wo er hin gehört und was man mit Abfällen machen kann?

Dann bist du genau richtig bei uns!!!
(mehr …)

Großes Interesse an der „Bohne“ und dem Pumptrack

Der Pumptrack an der Wehringhauser Straße zieht immer wieder das Interesse auf sich. Neben der Lokalpolitik haben auch Gruppen von Studierenden, Delegationen von Stadtplanungsämtern anderer Städte und auch die Presse Interesse an der Fläche.

Das innovative Konzept und die multifunktionale Nutzbarkeit sind wesentliche Gründe des Besuchs, denn ein Pumptrack in Vollasphaltbauweise ist noch selten anzutreffen in Deutschland. Zusammen mit einer städtischen Mitarbeiterin stand Maik Schumacher vom Quartiersmanagement Wehringhausen beispielsweise der Delegation aus Rheinberg Rede und Antwort zur Nutzbarkeit der Fläche.

Zeitgleich interessierte sich auch ein WDR-TV-Team für die Fläche und das Umfeld rund um die Wehringhauser Straße und wollte die teils kritisch gesehene Situation dort skizzieren.

Während der Pumptrack als Investition durchweg als innovativ und hilfreich angesehen wurde, äußerten sich die Besucher unterschiedlich zur räumlichen Nähe von Pumptrack und „Szenetreff“. Eine wirklich bedrohliche Lage wurde nicht gesehen. (mehr …)