Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

Angebote für Kinder und Jugendliche in Wehringhausen

Im Stundenplan finden Sie die Aktuellen Angebote für Kinder und Jugendliche in Wehringhausen.

„Soziale Stadt Wehringhausen“: Fortsetzung in 2023

Gute Nachrichten für Wehringhausen: Der Durchführungszeitraum für das Programm „Soziale Stadt Wehringhausen“ wird um ein Jahr verlängert und unterstützt den Stadtteil damit auch im Jahr 2023. Für die Finanzierung ruft die Stadt Hagen noch vorhandene Landesmittel aus den Vorjahren ab. Im Verfügungsfonds stehen für das kommende Jahr insgesamt 20.000 Euro für Projekte im Stadtteil zur Verfügung. Die Verlängerung hat der Verwaltungsvorstand in seiner letzten Sitzung beschlossen.

 

Was bedeutet das für Wehringhausen?

Durch den verlängerten Durchführungszeitraum können viele laufende Projekte fortgeführt werden. Die vorliegenden Anträge für das beliebte Hof- und Fassadenprogramm werden weiter umgesetzt und die Projekte aus der Stadtteilkonferenz von März 2022 werden bearbeitet. Das Quartiersmanagement Wehringhausen, Lange Straße 22, kann seine Arbeit ebenfalls weiterführen. Hierfür stehen für 2023 eineinhalb Stellen zur Verfügung. Maik Schumacher ist weiterhin Ansprechpartner vor Ort und wird von einer studentischen Hilfskraft der S-T-E-R-N GmbH – NRW tatkräftig unterstützt.

 

Die Tunnelaufweitung am Bodelschwinghplatz hin zur Augustastraße wird unabhängig von der Verlängerung fortgeführt. Hier entstehen ein Atrium sowie eine Rampenanlage für mobilitätseingeschränkte Personen.

 

Neben den verschiedenen Projekten ist die Hauptaufgabe in 2023, die vorhandenen Netzwerkstrukturen in Wehringhausen weiter zu stärken und damit verschiedene lokale Akteurinnen und Akteure zusammenzubringen. Ziel ist es, dass die vielfältigen örtlichen Gemeinschaften dank der Vorarbeit des Programms in Zukunft auch selbstständig Projekte entwickeln und realisieren können und das Programm „Soziale Stadt Wehringhausen“ den Stadtteil nachhaltig bereichert.

Tag der offenen Hinterhöfe am 04.09.2022

Der, durch den Verfügungsfonds geförderte, Tag der offenen Hinterhöfe findet am 04.09.2022 statt. Der Grüne Stern hat dazu folgenden Aufruf gestartet:

Liebe Wehringhauser:innen, liebe Unterstützer:innen,

liebe Menschen im Stadtteil,

am 04.09.2022 lädt Euch und Sie der Grüne Stern Wehringhausen nach zwei Jahren Durststrecke endlich wieder herzlich dazu ein, unseren Stadtteil von der schönsten Seite zu präsentieren und möglichst viele Türen zu den grünen Oasen des Stadtteils für die Allgemeinheit zu öffnen.

Begleitet werden soll der Tag der offenen Hinterhöfe wie immer auch durch ein vielseitiges Rahmenprogramm.

Wir freuen uns sehr über Eure/ Ihre Teilnahme an diesem ehrenamtlichen Projekt, welches wir in Zusammenarbeit mit dem Erzählcafé Altes Backhaus e.V. und der Ev. Paulus Gemeinde organisieren.

Eine Beteiligung ist auf unterschiedliche Weise möglich:

  • Öffnung des Hinterhofes bzw. Gartens
  • Präsentation einer von Anwohner:innen gestalteten, öffentlichen Grünfläche
  • musikalisches, künstlerisches oder kulturelles Angebot
  • Angebote für Kinder
  • Vorstellen von im Stadtteil tätigen Projekten, Organisationen oder inhabergeführten Läden
  • (themenbezogene) Stadtteilführungen
  • ehrenamtliche Beteiligung an der Organisation und Durchführung

Wenn Ihr Euch/ Sie sich vorstellen könnt/ können uns bei der Gestaltung des Tages der offenen Hinterhöfe zu unterstützen, ist das Organisationsteam wie folgt erreichbar:

Email hinterhoefe@grünerstern.de

Gespannt sind wir auch auf Eure/ Ihre Anregungen.

Falls Ihr/ Sie jemanden kennt, der ebenfalls ein bezauberndes Kleinod im Hinterhof versteckt oder sich auf andere Weise an dem Projekt beteiligen könnte, leitet diese Information gerne weiter.

♥ Grüße

Einladung zum Erzählabend über Flutkatastrophe in Hagen-Wehringhausen

Hagen-Wehringhausen: Unter dem Motto „So haben meine Nachbarschaft und ich die Flutkatastrophe in Wehringhausen im Juli 2021 erlebt“ lädt das Projekt „Klimaanpassung, Hochwasser, Resilienz“ (KAHR) am 22.06.2022 um 18:00 Uhr herzlich zu einem Erzählabend in den Stadtteilladen (Lange Str. 22) in Hagen-Wehringhausen ein.

Die Flutkatastrophe im Juli 2021 liegt schon fast ein Jahr zurück, doch die Auswirkungen sind noch heute deutlich spürbar und haben bleibende Erinnerungen hinterlassen – wahrscheinlich auch bei Ihnen.

Das Projekt KAHR möchte Sie zu einem Erzählabend einladen, an dem Sie anderen Bürgerinnen und Bürgern aus Wehringhausen von Ihren Erlebnissen und Erfahrungen während der Flutkatastrophe berichten und sich gleichzeitig mit anderen Betroffenen austauschen. Auch diejenigen, die nur zuhören möchten, sind herzlich willkommen.

Was haben Sie damals erlebt? Wurde Ihnen in der Not geholfen oder haben Sie anderen geholfen? Haben Sie trotz der Umstände auch positive Erfahrungen gemacht? Dabei sind die Sichtweisen von Betroffenen ebenso von Bedeutung wie die der Helferinnen und Helfer.

Der Erzählabend findet am 22.06.2022 um 18 Uhr im Stadtteilladen (Lange Str. 22, 58089 Hagen-Wehringhausen) statt. Sie möchten gerne dabei sein? Dann melden Sie sich bitte an bei:

Marisa Fuchs

Tel. 0231/755-4332

Email:

Das KAHR-Team freut sich auf Sie und Ihre Geschichten!

Das Projekt KAHR:

KAHR steht für „Klimaanpassung, Hochwasser, Resilienz“ und ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziertes Projekt, das den Wiederaufbauprozess in den von der Flutkatastrophe 2021 betroffenen Regionen in NRW und RLP wissenschaftlich begleitet. Ziel ist es, konkrete Maßnahmen für einen klimaresilienten und zukunftsorientierten Wieder- und Neuaufbau in den betroffenen Regionen zu schaffen. Ein wichtiger Baustein ist dabei die Stärkung der Widerstandsfähigkeit von nachbarschaftlichen Gemeinschaften gegenüber zukünftigen Flutkatastrophen. Weitere Informationen über KAHR finden Sie hier: https://irpud.raumplanung.tu-dortmund.de/forschung/projekte/kahr/

Imagefilm Nachhaltigkeitszentrum Hagen e.V.

Das Nachhaltigkeitszentrum hat seinen, durch den Verfügungsfonds gförderten, Imagefilm veröffentlicht. Zu finden ist er in den Sozialen Medien und auf der Hompage von Hatopia.

„Der Image-Film soll soll das nachhaltige Profil des Stadtteils zusätzlich hervorheben und auf das vielfältige Angebot des Nachhaltigkeitszentrums aufmerksam machen und es über die Sozialen Medien in die breite Masse tragen. Der Film könnte außerdem bspw. auf Kurzfilmfestivals oder einfach so im Pelmke-Freiluftkino gezeigt werden und erhöht so die Identifiezierung der Bürger*innen mit ihrem Stadtteil und der Stadt.“ (aus dem Verfügungsfondsantrag vom 10.06.2021)

  • Quartiersmanagement Wehringhausen
    Lange Straße 22
    58089 Hagen

    Telefon: 02331 – 3 73 52 66
    Fax:      02331 – 3 73 52 68

    Öffnungszeiten:

    nach Vereinbarung im
    QM-Büro im 1. OG über dem Stadtteilladen
    (ggf. bitte klingeln).

    Im Stadtteilladen in der Lange Str. 22:
    MO 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
    DI 16:00 Uhr – 18:00 Uhr

  • Navigation