Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

Siebte Stadtteilkonferenz: Bürgerinnen und Bürger engagieren sich für Wehringhausen – UPDATE Dokumentation

Gemeinsames Engagement für den Stadtteil Wehringhausen: Zu diesem Ziel trafen sich am vergangenen Samstag, 26. März, etwa 50 Wehringhauserinnen und Wehringhauser sowie engagierte und auch hauptamtlich tätige Menschen bei der siebten Stadtteilkonferenz im Kultopia. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die zentrale Frage, wie die verschiedenen stadtteilbezogenen Handlungsschwerpunkte verstetigt werden können. Hintergrund hierfür ist das Auslaufen des Programms „Soziale Stadt Wehringhausen“, das seit 2014 im Auftrag der Stadt Hagen durch den Caritas Verband, die Diakonie Mark-Ruhr und die S.T.E.R.N. GmbH umgesetzt wird.

Im Fokus der Stadtteilkonferenz standen die sieben Themen sozialer Zusammenhalt, Sauberkeit und Sicherheit, Vernetzung, Gewerbe und Händler, KreativQuartier, Immobilien und Wohnen sowie Image und Öffentlichkeitsarbeit. Hierzu wurden Arbeitsgruppen gebildet und gemeinsame Lösungen erarbeitet, wie für den Stadtteil Wehringhausen besonders wichtige Themen und Herausforderungen, auch nach Ende der Förderung, fortgeführt und organsiert werden können. Die zentrale Erkenntnis aus den Arbeitsgruppen ist, dass weiterhin der dringende Bedarf einer hauptamtlichen Koordinierungsstelle besteht, die stadtteilbezogene Aufgaben unter anderem koordiniert, Kräfte bündelt und das Engagement zusammenführt. Dafür ist eine zentrale Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger sowie Ehrenamtliche und Initiativen, vergleichbar mit dem aktuellen Stadtteilladen, notwendig.

Auch die Kreativwirtschaft ist ein Querschnittsthema, das in Zukunft ein solches bleiben und als solches gestärkt werden soll. Daher ist eine Kultur- und Kreativkoordination zur Vernetzung der Akteurinnen und Akteure aber auch zu weiteren Themenfeldern besonders wichtig. Als umsetzbare Orte können beispielsweise Fokusräume wie Leerstände, Plätze und Initiativen genutzt werden, an denen konkrete Projekte unter breiter Beteiligung stattfinden können.

Eine ausführliche Dokumentation der siebten Stadtteilkonferenz finden Sie hier.

Tag der Städtebauförderung in Wehringhausen am Mittwoch, 11.05.2022

Unter dem Motto „Stadt neu entdecken“ organisiert das Quartiersmanagement Wehringhausen zusammen mit der Stadt Hagen am Mittwoch, den 11.05. drei thematische Rundgänge durch Wehringhausen, bei denen alle Interessierten zu den Themen „Wohnen und Immobilien“, „kreatives Stadtteilleben“ und „sozialer Zusammenhalt“ einen Einblick in die Angebote des Stadtteils erhalten können.

Vom versteckten kreativen Projekt über Neues im Altbekannten bis hin zum Unerwartetem wird einiges geboten: Lokale Eigentümer öffnen Ihre Häuser und zeigen, wie mit den typischen Altbauten Wohnqualität geschaffen wird. Soziale und soziokulturelle Projekte zeigen, wie im Stadtteil mit den unterschiedlichen Herausforderungen umgegangen wird. Die Beim Rundgang zu den kreativen Potentialen reicht das Repertoire von Kunstwerken im öffentlichen Raum über Galeriebesuche und die Entdeckung neuer Orte.

Die Rundgänge starten jeweils um 16:00 Uhr und 18:00 Uhr vor dem Büro des Quartiersmanagements in der Lange Straße 22 und dauern ca. 90 Minuten. Die Rundgänge enden allesamt auf einer neuen Projektfläche unweit des Bodelschwinghplatzes auf der eine Wehringhauser Initiative kulturelle und soziokulturelle Events und Workshops plant und umsetzt. Hier können sich die Teilnehmer aller Rundgänge bei Getränken und Snacks stärken, austauschen und die gesammelten Erfahrungen gemeinsam Revue passieren lassen oder zu einem zweiten Rundgang aufbrechen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es wird jedoch um pünktliches Erscheinen gebeten.

2021_11_21_Protokoll_Lenkungskreis

2021_11_21_Protokoll_Lenkungskreis

 

2021_06_28_Protokoll_Lenkungskreis

2021_06_28_Protokoll Lenkungskreis

2020_11_16_Protokoll_Lenkungskreis

2020_11_16_Protokoll_Lenkungskreis

Navigation