Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

Planungen zum Wehringhauser Stadtteilfest beginnen – Treffen für alle Interessierten am 11. Mai

Die Reihe der Stadtteilfeste der letzten Jahre wird auch in 2016 fortgesetzt. Dafür wurde von Wehringhauser Initiativen (Die Falken e.V., Abteilung „grüner Stern“ des Roten Stern e.V. und der Pelmke) ein gemeinsamer Antrag an den Verfügungsfonds der Sozialen Stadt gestellt. Möglichst viele weitere Inititiativen, Themen, Projekte sollen sich dabei präsentieren können. Dazu lädt das Kulturzentrum Pelmke am 11. Mai um 18:00 Uhr zu einem Treffen für alle Mitmachinteressierten ein.

Dazu gibt es folgende Einladung:


Hallo liebe Wehringhausener,

der Termin für das diesjährige Wehringhauser Stadtteilfest steht fest:  10. September.
Das Fest soll eine Mischung aus Musik, Wort, Spiel, Spass, Information, kulinarischen Genüssen von klassisch bis exotisch und Mitmach-Aktion werden.
Alte und neue Freunde treffen inklusive.
Wir möchten möglichst vielen Menschen die Möglichkeit geben sich mit ihren Gruppen, Initiativen, Vereinen oder auch als Einzelkämpfer_in sich bei dem Fest zupräsentieren und vorzustellen. Das kann von sozialpolitischen Themen über Stadtteilarbeit/sauberkeit, Freizeitaktivität, Kunstaktion bis zu Dingen, von denen wir bisher noch gar nichts wissen reichen.
Ach ja, einfach nur kommen, gucken und geniessen geht natürlich auch. Weitere Ideen sind willkommen.

Das ganze will natürlich vorbereitet und geplant sein. Deshalb laden wir alle, die sich in irgendeiner Form (Infostand, (Kunst-)Aktion, Selbstdarstellung, Auf- und Abbau 🙂 ) beteiligen möchten zu einem Vorbereitungstreffen ein:

Mittwoch, der 11. Mai um 18.00 Uhr im Kulturzentrum Pelmke. Weitersagen!

Wer zu diesem Termin nicht kann, sich aber trotzdem einbringen möchte, meldet sich am besten per email oder telefonisch bei uns. 02331 / 336967 oder unter .
Wir freuen uns auf eure Ideen, Anregungen und Fragen!
Und wer diese Mil erhält und einfach am 10.9. erleben möchte, was die anderen auf die Beine stellen, der/die möge das tun 🙂 !

Schöne Grüße

Jürgen Breuer