Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

Lokale Wirtschaft

Lokale Wirtschaft

Die Unterstützung der lokalen Wirtschaft ist ein wesentlicher Bestandteil im Förderprogramm Soziale Stadt. Dahinter stehen als Ziele die Sicherung der Nahversorgung im Stadtteil, die Erhaltung von Arbeitsplätzen und dadurch die Schaffung von Leben in einem Quartier. Kurze Wege zwischen Wohnen und Einkaufen und notwendigen wie interessanten Dienstleistungen sind für das Leben in einem Stadtteil wie Wehringhausen wesentliche Argumente. Weniger leer stehende Ladenlokale, mehr interessante Geschäfte oder mit Leben gefüllte Schaufenster beleben einen Stadtteil und schaffen für Besucher und Bewohner ein besseres Wohnumfeld als nicht genutzte Ladenlokale.

In Wehringhausen übernehmen die Gewerbetreibenden – vereint im Verein „Wir in Wehringhausen e.V.“ Verantwortung für das Viertel. Veranstaltungen werden organisiert, Informationen weitergetragen und Initiativen zur Stadtsauberkeit werden unterstützt.

Die wesentlichen Ziele des Quartiersmanagements sind die Unterstützung der Werbegemeinschaft, die Reduzierung von Leerständen durch die Ansiedlung zum Bedarf passender Geschäfte und Dienstleistungen. Die Entwicklung des Wochenmarktes gehört ebenso dazu wie das Querschnittsthema „Verbesserung der Stadtsauberkeit“ und Weiterentwicklung des Images des Stadtteils durch Aktionen der Gewerbetreibenden.

Das Quartiersmanagement möchte diese Ziele vor allem in Zusammenarbeit mit Menschen aus dem Quartier erreichen. Wir versuchen deshalb Gruppen zu bilden oder vorhandenen Gruppen zu unterstützen, die dauerhaft an bestimmten Themen arbeiten können und wollen. Langfristig geht es darum, dass im Quartier Gruppen zu etablieren, die vernetzt mit wichtigen Institutionen die Geschicke Wehringhausens selber in der Hand halten.

Im Rahmen der Stadtteilkonferenz im Juni 2015 haben Bürger aus Wehringhausen eine Arbeitsgruppe gebildet, die an wichtigen Problemen und Potentialen in diesem Feld arbeitet.

 

Gute Geschäfte – Perspektiven für ungenutzte Ladenlokale

In der aktuellen Broschüre  „Gute Geschäfte. Perspektiven für ungenutzte Ladenlokale“ finden sich eine Reihe von Ideen, deren Umsetzung vielleicht die Akteure in Wehringhausen inspirieren, Ähnliches in Wehringhausen umzusetzen. Kreative aus dem Quartier sind mit Unterstützung durch das Quartiersmanagement (QM) über den „Kreativen Tisch“ dabei, Ideen zur entwickeln, die neben dem

» Mehr erfahren…

Navigation