Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

Kreativ.Quartier Wehringhausen

Kreativ.Quartier Wehringhausen

Wehringhausen ist in Hagen für seine kreative Szene bekannt. Begründet hat sich dieser Ruf in den 70er und 80er Jahren als Pop-Größen wie Nena, Extrabreit, Grobschnitt und andere von Hagen aus das Land eroberten. Kleinere Bands und auch anderes kreatives Gewerbe entwickelte sich damals. Die Szene war politisch aktiv und nach wie vor, ist in Wehringhausen ein Hauch dieser Zeit zu spüren. Teils ist der Nachwuchs der damals Aktiven heute hier aktiv. Das Kulturzentrum Pelmke, kurze Wege im Quartier, Altbauwohnungen und ein nicht in Worte fassbares Flair sind Faktoren, die dazu führen, das sich eine kreative Szene aus Künstlern, Freiberuflern, Musikern und engagierten Machern in Wehringhausen wohl fühlen.

Das Quartiersmanagement möchte dieses Potential stärken. Unterstützt werden wir dabei vom „ecce“, dem european centre for creative economy. Das ecce verfolgt bei seiner Förderung folgende Ziele:

  • Zielgruppengerechte Vorgehensweise und Identitätsfindung von Quartieren
  • Integrative Projektförderungen im Kultur- und Kreativwirtschaftsbereich
  • Roundtables im Dialog auf Augenhöhe mit Stadtverwaltung, Kulturschaffenden,   Künstlern und Kreativen sowie Immobilieneigentümern.
  • Im Rahmen des Förderprogramms Kreativ.Quartiere Ruhr berät ecce potenzielle  Antragsteller, moderiert und koordiniert Roundtables und Strategiefindung in den Quartieren vor Ort, stellt unterstützende Instrumente (Immobilienportal www.kreativquartiere.de und bettet die lokalen Maßnahmen in einen regionalen und europäischen Kontext ein. ecce entwirft innovative Konzepte und Entwicklungsideen gemeinsam mit regionalen Partnern.

Wir unterstützen dieses Angebot vor Ort durch Kontaktherstellung und eine gute vor-Ort-Vernetzung.

Der Prozess zur Entwicklung des Quartiers bindet auch Teile der Stadtverwaltung (Fachbereich Kultur, Stadtentwicklung) und die Wirtschaftsförderung (HagenAgentur) und andere Institutionen mit ein. Aus dem Stadtteil sind diverse Aktive aus dem Bereich der Kreativwirtschaft und der Kreativszene eingebunden. Es gibt Arbeitsgruppen zu bestimmeten Themenbereichen und als zentrales Gremium den „Kreativen Tisch“ bei dem Projekte und Ideen entwickelt, vorgestellt oder entschieden werden.

Navigation