Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

Öffentl. Raum

„Soziale Stadt“ ist ein Programm der Städtebauförderung.

Ein wesentlicher Schwerpunkt ist die Erneuerung des öffentlichen Raums, also von Wohnstraßen, Plätzen, Spiel- und Sportplätzen, Grünbereichen, Schulhöfe usw.

thumbnail of 2016_05_02_Flyer_Städtebauförderung_DruckversionDie Maßnahmen müssen sich – wie alle Fördervorhaben – aus dem Integrierten Handlungskonzept (IHK) ableiten. Alle Maßnahmen werden  über verschiedene Programmjahre verteilt nach und nach umgesetzt.

Die Inhalte der Projekte werden im Rahmen von Planungswerkstätten zusammen mit Bewohnern und Quartiersakteuren entwickelt. Die Ergebnisse der Werkstätten sind die Grundlagen für die von städtischen und teilweise von externen Fachleuten erarbeiteten Entwurfsplanungen. Diese  werden im Lenkungskreis diskutiert und abgestimmt.

Nach der anschließenden Disskussion und Beschlussfassung in den der BV Mitte und im Rat der Stadt Hagen gehen die Entwurfsplanungen samt Kostenschätzungen als Förderantrag zur Bezirksregierung nach Arnsberg.

Der Bewilligungsvorgang unter Einbeziehung des Städtebauministeriums des Landes NRW umfasst dann i.d.R. 6 – 12 Monate. Nach erfolgten Bewilligungsbescheid muss die Realisierung i.d.R. innerhalb von zwei Jahren ergolgen.

Folgende Projekte wurden/ werden zur Förderung angemeldet:

Programmjahr 2014
Programmjahr 2015
Programmjahr 2016 (geplant)
Programmjahr 2017 (geplant)

 

Navigation