Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

Karte zu Straßenkunst und Wandbildern in Wehringhausen erscheint am 19.07.

Der Stadtteil Wehringhausen ist in den letzten Jahren für seine Straßenkunstwerke bekannt geworden. Nun gibt ein Flyer samt Karte Auskunft über die Standorte der einzelnen Projekte.

Begonnen hat es mit teils unauffälligen Motiven von Künstlern, die heute einen bekannten Namen haben, wenn es um Street Art geht. Kunst am Rande der Illegalität.

Deckblatt flyer

Augen auf! So sieht er aus!

2014 entschlossen sich Ingema Dombrowsky und Anne Schmunz von der Initiative „L(i)ebenswertes Wehringhausen“, der Kunst im öffentlichen Raum einen würdigen Rahmen zu bieten und engagierten sich mit dem Projekt „Begegnungen“ zusammen mit dem Kulturmanager Ihsan Alisan und dem Quartiersmanagement dafür, öffentlich sichtbare Kunst im größeren Stil zu ermöglichen. Weitere Projekte dieser Art kamen hinzu. Inzwischen kann Wehringhausen mehr als 25 Wände vorweisen.

Die Karte, die am 19.07. im Rahmen einer Stadtteilbegehung vorgestellt wird, fasst die Standorte der Werke zusammen und führt Interessierte zu den Kunstorten.

Seit 2014 wurden stetig neue Wände, die zum Großteil in Privateigentum sind, gestaltet. Projekte wie „Begegnungen“ (Teil 1 und 2), Urban Heroes, urban fine art meeting und Kunstwerke, die aus dem „Farbenpool“ gestaltet worden sind, gehören dazu. Inzwischen gibt es auch Wandgestaltungen im Stadtteil, die durch private Aufträge entstanden sind.

Die nun erscheinende Karte wurde von der Projektgruppe L(i)ebenswertes Wehringhausen initiiert und aus Mitteln des Verfügungsfonds der Sozialen Stadt Wehringhausen finanziert.

Der Rundgang am Mittwoch, 19.07., der die Kunstwände im Quartier ansteuert und bei dem der Flyer vorgestellt wird,

wird angeboten von Bezirksbürgermeister Ralf Quardt in Kooperation mit dem Quartiersmanagement Wehringhausen und startet am kommenden Mittwoch um 16:00 Uhr auf dem Wilhelmsplatz.

Die Karte zeigt die Standorte der Straßenkunstwerke an

Anmeldungen zum Rundgang sind möglich bei der VHS (http://vhs-studienreise.de/vhs/)

Die Karte ist ab dem 19.07. in Wehringhauser Geschäften und beim Quartiersmanagement/Stadtteilladen zu finden.

Navigation