Beitrag per Email empfehlen Seite drucken

3. Stadtteilkonferenz am 19.11. stellt Weichen für die weitere Stadtteilentwicklung

Dieser Artikel wurde am 14.11.2016 ergänzt

Das Quartiersmanagement Wehringhausen und die Stadtverwaltung Hagen laden Sie herzlich zur bevorstehenden Stadtteilkonferenz am 19.11. in der Zeit von 14 – 18 Uhr ins Pfarrheim St. Michael, Lange Straße 70a, ein.

thumbnail of 16-10-13_plakat-stadtteilkonferenzDie Stadtteilkonferenz richtet sich an alle Wehringhauser die an der Zukunft des Stadtteils interessiert sind und diese mitgestalten wollen. Im Rahmen der Konferenz werden wichtige Themen, sowie positive und negative Entwicklungen im Stadtteil von den Bürgern benannt und Schwerpunkte im Rahmen des Projektes „Soziale Stadt Wehringhausen“ herausgearbeitet. Die Teilnehmer können und sollen aktiv in die Findung aktueller und wichtiger Themen, Ziele und Maßnahmen eingebunden werden. Umso entscheidender ist eine zahlreiche und rege Teilnahme an der Stadtteilkonferenz, denn nur so lässt sich ein umfassendes Lagebild Wehringhausens abbilden.

Folgende Ziele hat die 3. Stadtteilkonferenz:

  1. Es geht darum wichtige Themen im Stadtteil, positive und negative Entwicklungen aufzuzeigen, um daraus Ziele und Maßnahmen für die weiteren Schwerpunkte im Rahmen des Projektes „Soziale Stadt Wehringhausen“ zu benennen.
  2. Die Teilnehmer priorisieren die genannten Ziele nach Wichtigkeit für die Stadtteilentwicklung und können anschließend in Gruppen auch Maßnahmen vorschlagen, diskutieren und gemeinsam erarbeiten.
  3. Die Ergebnisse dienen dazu das alte Handlungskonzept von 2008, das die Basis für die Stadtteilarbeit darstellt mit priorisierten Zielen und entsprechenden Maßnahmen fortzuschreiben.
  4. Die Ergebnisse können auch den Charakter politischer Botschaften haben, wenn sie ohne externe Hilfe im Stadtteil selber nicht umgesetzt werden können und in politischen Gremien der Stadt diskutiert werden sollen.

 

Das gewählte Verfahren erläutert den Anwesenden zunächst die Inhalte des alten Handlungskonzeptes und bisher geleistete Aktionen im Stadtteil und bindet die Teilnehmer aktiv in die Findung neuer aktueller wichtiger Themen, Ziele und Maßnahmen mit ein. Für bestimmte Themenbereiche wird es die Möglichkeit geben in Arbeitsgruppen vertieft Handlungsprioritäten zu definieren.

Folgende Arbeitsgruppen sind geplant:

  • Grundlagen für ein Leitbild für Wehringhausen
  • Wohnsituation in Wehringhausen
  • lokale Wirtschaft / Nahversorgung / Kunst und Kreative(s) im Stadtteil
  • soziale und ethnische Integration
  • Imagearbeit und Quartiersmanagement

 

Aktive Wehringhauser können je nach Interesse auch dauerhaft in AGs weiterarbeiten um Aktionen und Ideen selbstständig oder mit Unterstützung des Quartiersmanagements umzusetzen.

Im kommenden Jahr wird es zwei weitere Stadtteilkonferenzen mit der Schwerpunktsetzungen „weitere Bauprojekte“ und Nachhaltigkeit bzw. Verstetigung des bisherigen Prozesses geben. Dazu informieren wir rechtzeitig.

 

Navigation